Vorstellung Mercedes SLK

— 09.01.2008

Fit für den Frühling

Der SLK verkauft sich immer noch blendend und besser als jedes andere Cabrio in Deutschland. Und damit das auch so bleibt, gibt es im April 2008 ein Facelift. Die Preise ziehen leider nicht mit.



Die zweite Generation des SLK holt uns schon seit 2004 die Sonne ins Auto – und verkauft sich immer noch besser als jedes andere Cabrio in Deutschland. Doch bei allem Erfolg zeigt der zweisitzige Roadster inzwischen erste Ermüdungsanzeichen. Weshalb Mercedes ihn ab April gründlich überarbeitet in die neue Cabrio-Saison schickt. Neben kosmetischen Korrekturen an Nase (stärkere Pfeilung, geänderte Kühlluftöffnungen) und Po (Diffusoroptik, trapezförmige Endrohre, abgedunkelte Leuchten) spendierte Mercedes auch größere Außenspiegel mit LED-Blinkern und ein aufgewertetes Interieur. Das Dreispeichenlenkrad mit Bedientasten und die Instrumente wurden neu gestaltet. Neben frischen Farben soll neue Unterhaltungs-Technik für frischen Schwung sorgen.

Starker Abgang: Am Heck fallen besonders die ungewöhnlich geformten Auspuffendrohre auf.

Starker Abgang: Am Heck fallen besonders die ungewöhnlich geformten Auspuffendrohre auf.

Unter dem Kürzel NTG 2.5 findet sich unter anderem eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie eine Anschluss-möglichkeit für iPod & Co. Beim Antrieb verweist Mercedes auf reduzierte Verbräuche und den neuen 350er-Sportmotor (siehe Tabelle). Der handgeschaltete 3,5-Liter-V6 soll sich trotz spaßversprechender 305 PS (33 PS mehr als beim alten SLK 350) mit 9,5 Liter pro 100 Kilometer begnügen (1,1 Liter weniger als zuvor). Für das Topmodell SLK 55 AMG spendiert Mercedes eine neue Direktlenkung mit variabler Übersetzung. Weniger Verbrauch trotz mehr Leistung (184 PS) versprechen die Schwaben auch für den 200 Kompressor, der unverändert 231 PS starke SLK 280 schränkt nur seinen Durst ein. Die Preise ziehen beim neuen Sparkurs leider nicht mit, der SLK wird rund 1,5 Prozent teurer.
Die Motoren des überarbeiteten SLK ab April 2008
SLK 200 K SLK 280 SLK 55 AMG
Motor 1,8 l, Kompr., R4 3,0 l, V6 5,4 l, V8
Leistung in kW (PS) 135 (184) 170 (231) 265 (360)
Drehmoment bei U/min 250 Nm/2800 300 Nm/2500 510 Nm/4000
0–100 km/h 7,6 s 6,3 s 4,9 s
Höchstgeschwindigkeit 236 km/h 250 km/h 250 km/h
Verbrauch in l/100 km 7,7 9,3 12,0
CO2-Ausstoß 182 g/km 220 g/km 288 g/km
Preis 36.503 Euro 41.858 Euro 69.050 Euro
alles Herstellerangaben

Autor: Gerald Czajka

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige