Vorstellung Nissan Rogue

Vorstellung Nissan Rogue Vorstellung Nissan Rogue

Vorstellung Nissan Rogue

— 05.01.2007

Der Highway-Schelm

In Detroit feiert der Nissan Rogue Premiere. Das Crossover-SUV kommt im September 2007 für 20.000 Dollar – allerdings nur in den USA.

Nissan haut das nächste SUV raus. Der Rogue (engl. Schelm) wird auf der NAIAS in Detroit (7. bis 21. Januar 2007) dem Messepublikum vorgestellt. Der Fünftürer kommt im September 2007 auf den US-Markt und soll ab 20.000 Dollar zu haben sein. Der Crossover orientiert sich ganz klar am neuen Qashqai, mit dem Nissan in Europa Fuß fassen will.

Nur für den US-Markt: Nissan möchte mit dem Rogue vor allem ein junges Publikum ansprechen.

Als Rogue S und SL wird das SUV mit einem 170 PS starken 2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner auf die Highways geschickt. Geschaltet wird der Fronttriebler via stufenlosem Xtronic-CVT-Getriebe – fürs Grobe ist optional auch ein Allradantrieb erhältlich. "Mit dem neuen Rogue zielen wir auf Fahrer Anfang 30, die Spaß am Autofahren haben, gutes Design schätzen und ihre Eigenständigkeit betonen wollen", erklärte Bill Bosley, Vize-Präsident von Nissan Nordamerika. Der Rogue ist mit einem Radstand von 2,69 Metern und einer Gesamtlänge von 4,64 Metern einer der längsten Vertreter seiner Klasse.

Der soft-geländetaugliche Kompakte ist mit elekronischem Stabilitässystem (VDC) und elektronischer Traktionskontrolle (TCS) ausgestattet. ABS, EBD (elektronische Bremskraftverteilung), ein Bremsassistent sowie rundum belüftete Scheibenbremsen sollen eine bestmögliche Verzögerung garantieren. Eine Besonderheit des bulligen Japaners ist ein spezieller Laderaumteiler. Der sogenannte "Cargo Organizer" soll durch eine zusätzliche, auf Knopfdruck ausfahrbare Trennwand verhindern, dass Gegenstände im Kofferraum herumfliegen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.