Vorstellung Opel Agila

Der neue Opel Agila Der neue Opel Agila

Vorstellung Opel Agila

— 12.07.2007

Opels neues Baby

Zur IAA 2007 präsentiert Opel seinen jüngsten Mini-Nachwuchs. Der Agila geht im Frühjahr 2008 an den Start, vorab gibt's neue Fotos.

Der neue Opel Agila ist da – pünktlich zur IAA im September 2007 zeigen die Rüsselsheimer ihren jüngsten Sprössling erstmals dem großen Publikum, bevor er im Frühjahr 2008 zum Händler rollt. Wie schon der Vorgänger teilt sich der Agila auch künftig die Plattform mit einem Suzuki – und zwar mit dem ebenso neuen Splash.

Deutlich größer. Und runder

Der kleinste Opel ist deutlich größer geworden – und runder. In der Länge wuchs er um 20 Zentimeter auf 3,74 Meter, in der Breite misst er künftig 1,68 Meter (plus sechs Zentimeter), in der Höhe ist er allerdings um sieben Zentimeter auf 1,59 Meter geschrumpft. Das kam insbesondere der Aerodynamik zugute, mit einem cW-Wert von 0,35 setzt der Agila dem Wind jetzt weniger Widerstand entgegen. Innen geht es dagegen durchaus luftig zu: Opel verspricht eine hohe Sitzposition bei reichlich Kopffreiheit. Im Normalfall passen unter die Kofferraumabdeckung 225 Liter, laut Hersteller passt ohne Umbau auch ein Sportkinderwagen hinein. Bei umgeklappter Rücksitzbank steigt das Volumen auf 1050 Liter. Opel setzt hier auf Variabilität: Rücksitzlehne und -bank lassen sich im Verhältnis 60:40 teilen.

Zwei Benziner von Suzuki

Im Agila feiern zwei Benzinmotoren Weltpremiere, die von Suzuki beigesteuert werden. Basismotor ist der 1,0-Liter-Dreizylinder mit 65 PS. Mit ihm schafft der Agila 160 km/h. Mit 86 PS tritt der 1,2-Liter-Vierzylinder an: Er sprintet laut Opel in zwölf Sekunden auf Tempo 100 und erreicht in Kombination mit dem Fünfganggetriebe 174 km/h Spitze. Alternativ wird auch eine Viergang-Automatik in der Preisliste stehen. Als "Sparmeister" wird der 1,3-Liter-Turbodiesel angekündigt: 75 PS und 190 Nm Drehmoment reichen für 162 km/h und 13,2 Sekunden bis Tempo 100. Als Durchschnittsverbrauch sind "weniger als fünf Liter Diesel" angepeilt. Zur Ausstattung: Alle Agila sind ab Werk mit fünf Türen, ABS, Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie Isofix-Vorrüstungen bestückt. Ebenso serienmäßig sind die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, die Sitzhöhenverstellung für Fahrer und Beifahrer und ein elektrischer Heckklappenöffner mit Touchpad.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.