Vorstellung Smart fortwo mhd

Vorstellung Smart fortwo mhd Vorstellung Smart fortwo mhd

Vorstellung Smart fortwo mhd

— 05.09.2007

Wer bremst, spart!

Smart macht den sparsamen fortwo noch umweltfreundlicher. Auf der IAA präsentieren die Schwaben ihren Zweisitzer als "Mikrohybrid" und setzen statt des hybrid-üblichen Elektromotors auf eine Start-Stopp-Technik.

Mit dem fortwo mhd (micro hybrid drive) stellt Smart auf der 62. IAA einen Hybriden vor, der eigentlich gar keiner ist. Denn der kleine Schwabe hat keinen Elektromotor, wie bei dieser Spritspar-Gattung eigentlich Usus, sondern baut auf die bekannte Start-Stopp-Technik. Der Motor schaltet sich automatisch aus, wenn der Fahrer auf unter acht km/h abbremst. Beim Lösen des Bremspedals ist das Aggregat dann sofort wieder da. In Frankfurt stehen sowohl der Dreizylinder-Benziner – AUTO BILD fuhr ihn schon – als auch der fortwo cdi. Der Selbstzünder soll als "mhd" statt 3,3 nun 3,0 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen und 80 statt 88 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Beim Benziner sinkt der Kraftstoffverbrauch angeblich von 4,7 auf 4,3 Liter. Der Smart fortwo mhd steht bei uns ab Oktober 2007 zu Preisen ab 10.350 Euro beim Händler.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.