VW Arteon R im Test

VW Arteon R-Line: Test

Golf de Luxe

Im Grunde ist das Arteon-Topmodell ein Golf R im seriöseren Mittelklasse-Kleid. Bleibt der Spaß erhalten? Wir machen den Test.
VWs Arteon hat mit der biederen Familienkutsche Passat auf den ersten Blick nichts mehr gemein – seinen Top-Motor zum Glück schon: Mit 280 PS sollte er gegen Alfas Giulia Veloce und den Opel Insignia GSi bestehen können. Für Sportfahrer noch wichtiger: Technisch bekommt der Käufer einen Golf R mit mehr Blech. 7225 Euro beträgt der Aufpreis von der Kompaktrakete zum hier getesteten Top-Arteon mit R-Line-Paket. Kann der Arteon auch in der Praxis mithalten?

Die Fahrleistungen liegen auf einem ansprechenden Niveau

Geht ganz ordentlich: Der Arteon schafft den Sprint von 0 auf Tempo 100 in schlanken 5,6 Sekunden.

Das nüchterne Datenblatt weist 30 PS, 50 Nm sowie acht Zehntel auf Tempo 100 zugunsten des 123 Kilo leichteren Golf R aus. Wenn er muss, liegt der Arteon also fast auf Augenhöhe mit dem keck spratzelnden Golf. Das bestätigen auch unsere Messwerte: Mit 5,6 Sekunden erreicht der Testwagen exakt die Werksvorgabe. Auch die Bremsanlage – die gleiche wie im Golf R – zeigt sich in guter, wenngleich nicht bestechender Form: 35 Meter kalt und kaum nachlassende Bremsleistung im warmen Zustand. Auf landsträßlichem Geläuf gibt sich der Arteon freilich weniger agil als ein Golf R, doch die ambitionierte Kurvenhatz quittiert auch er nicht mit Unmut; hier hilft ihm das straffer abgestimmte Sportfahrwerk des R-Line-Pakets. Das auffällig neutrale Kurvenverhalten wird vom daueraktiven ESP überwacht; ein leichtes Untersteuern in schnell angegangenen Biegungen wird umgehend ausgebremst.
Alle News und Tests zum VW Arteon

Ein hochdynamischer Kurvenkünstler ist der Arteon nicht

Gut abgestimmt: In Kurven bleibt der Arteon neutral, Heckschwenks müssen mit Gewalt erzwungen werden.

Wer dagegen das Heck zum Schlenkern animieren will, muss schon mutwillig gegen die ESP-Restriktoren ankämpfen. Spezielle Sportsitze führt VW für den Arteon übrigens nicht im Programm, ein R-Logo im Ergo-Comfort-Gestühl muss reichen. Während sich der Arteon mit seinem kecken Hüftschwung und der markanten Front optisch vom Genspender Passat emanzipiert, sehen wir die Verwandtschaft im Interieur deutlich. Schließlich nimmt der Arteon das anstehende Passat-Facelift vorweg. Dazu gehört das neue Infotainment mit 9,2-Zoll-Bildschirm und Gestensteuerung. Letztere ist bis jetzt aber nicht mehr als eine Spielerei – könnten wir sie gegen einen Lautstärkedrehregler eintauschen, wir würden es sofort tun. Mit der großen Heckklappe wird der Arteon dagegen sogar praktischer als der Passat. Nur für die schiere Länge von fast fünf Metern ziehen wir einen halben Alltags-Punkt ab.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Und für den Preis: Ein Insignia GSi (260 PS) dürfte knapp 10.000 Euro günstiger sein. Zudem hakt's beim Verbrauch: 7,3 Liter gibt VW an, glatte neun ergab unsere Messrunde. Das sind 19 Prozent über der Werksangabe – Wolfsburger Mehrwertsteuer, wenn Sie so wollen.

Fahrzeugdaten VW Arteon R-Line
Motorbauart R4, Turbo
Einbaulage vorn quer
Hubraum 1984 cm³
kW (PS) bei 1/min 206 (280)/5100-6500
Literleistung 141 PS/l
Nm bei 1/min 350/1700-5600
Antrieb Allrad
Getriebe Siebengang-Doppelkupplung
Bremsen vorn 340 mm/innenbelüftet
Bremsen hinten 310 mm/innenbelüftet
Reifengröße 245/45 R 18
Reifentyp Pirelli P Zero
Länge/Breite/Höhe 4862/1871/1450 mm
Testwagenpreis 50.920 Euro

Messwerte VW Arteon R-Line
Beschleunigung
0-100 km/h 5,6 s
0-180 km/h 17,7 s
60-100 km/h (4./5. Gang) 5,6/8,5 s
80-120 km/h (5./6./7. Gang) 7,7/10,4/14,7 s
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 35,0 m
aus 100 km/h warm 36,7 m
Vmax 250 km/h
Testverbrauch 9,0 l/100 km Super
Leergewicht/Zuladung 1690/550 kg
Leistungsgewicht 6,0 kg/PS

Alexander Bernt

Fazit

Wer auf souveräne Leistung steht und dennoch gesellschaftsfähig bleiben möchte, für den ist der Arteon mit 280 PS starkem Top-Benziner ein formidabler Aufstieg in die Erwachsenenliga. Antriebsstrang und Bremsanlage stammen vom Golf R, das seidige Fahrgefühl entspricht dem einer Klasse oberhalb des Passat.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen