VW begrenzt Bonuszahlungen

VW begrenzt Bonuszahlungen

— 22.02.2013

Winterkorn kriegt 14,5 Millionen

Neue Bonus-Regeln: Das Gehalt von Volkswagen-Chef Martin Winterkorn sinkt von zuletzt rund 17,5 auf 14,5 Millionen Euro – obwohl der Laden brummt.

(dpa) Nach der heftigen Kritik am Millionengehalt von VW-Chef Martin Winterkorn hat der Aufsichtsrat des Autobauers die umstrittenen Bonuszahlungen für den Vorstand in Teilen begrenzt. Dadurch sinkt auch Winterkorns Gesamtvergütung von zuletzt rund 17,5 auf 14,5 Millionen Euro.

Daimler: Zetsche-Vertrag nur um drei Jahre verlängert

Die Kontrolleure beschlossen am 22. Februar 2013 in Wolfsburg neue Regeln zur Bestimmung erfolgsabhängiger Komponenten. Demnach sollen Boni nur noch für Geschäftsjahre fließen, in denen ein Betriebsgewinn von mindestens fünf Milliarden Euro verbucht wird. Wie das Unternehmen mitteilte, bleibt die Berechnung der ebenfalls variablen "langfristigen Anreize" dagegen unverändert.

Alle News und Tests zu Volkswagen

Europas größter Autobauer Volkswagen hat 2012 einen Rekordgewinn von knapp 21,9 Milliarden Euro eingefahren. Das Nettoergebnis des Vorjahres von rund 15,8 Milliarden Euro wurde deutlich gesteigert, wie der Konzern am 22. Februar 2013 in Wolfsburg mitteilte. Ein Grund für das starke Plus ist die Integration von Porsche.

Stichworte:

Martin Winterkorn

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung