VW bringt 1,4-Liter-TSI und Siebengang-DSG

VW bringt 1,4-Liter-TSI und Siebengang-DSG

— 02.05.2007

Technischer Doppelschlag

Volkswagen hat einen kleinen TSI-Motor mit 122 PS und ein neues DSG entwickelt. Markteinführung ist in der zweiten Jahreshälfte .

Volkswagen setzt seine Antriebsoffensive fort: Im Rahmen des Internationalen Wiener Motorensymposiums 2007 stellten die Wolfsburger einen neuen TSI-Benzinmotor mit 122 PS und das erste Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) für die Kompakt- und Mittelklasse vor. Beide Neuheiten werden in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Gegenüber dem bisherigen 1.6 FSI stieg das Drehmoment des 1,4-Liter-Turbomotors um fast 30 Prozent auf nun 200 Newtonmeter bei 1500 Umdrehungen. Technisch basiert der neue TSI auf den Kompressor-Pendants mit 140 und 170 PS. Im Gegensatz zu den doppelt aufgeladenen Motoren greift der "kleine" TSI in Sachen Aufladung jedoch ausschließlich auf den Turbolader zurück, ein zusätzlicher Kompressor wird nicht benötigt. Gegenüber dem Sechsgang-DSG laufen die Kupplungen des neuen Siebengang-Getriebes nicht in einem Ölbad. Vorteil ist ein nochmals besserer Wirkungsgrad. Das neue Siebengang-DSG soll in den Segmenten zwischen Polo bis zum Passat zum Einsatz kommen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.