VW Constellation Lkw

VW bündelt Nutzfahrzeug-Sparte

— 16.12.2008

Schwere Allianz

Volkswagen verkauft sein Geschäft mit schweren Nutzfahrzeugen an den MAN-Konzern, bei dem die Wolfsburger größter Aktionär sind. VW will sich damit stärker auf die Sparte der leichten Lkw konzentrieren.

(dpa/jk) Der Volkswagen-Konzern hat seine Lkw-Geschäft neu geordnet. Der brasilianische Ableger mit schweren Nutzfahrzeugen werde an den MAN-Konzern in München verkauft, an dem VW mit knapp 30 Prozent beteiligt ist. Der Kaufpreis wurde mit knapp 1,2 Milliarden Euro beziffert. Ob damit auch die in der Branche seit langem erwartete Lkw-Dreier-Allianz von VW, MAN und Scania einen Schritt voran kommt, ließ eine VW-Sprecherin offen.  Mit dem Verkauf, der im ersten Quartal 2009 abgeschlossen werden soll, bündele der Konzern sein Engagement im schweren Lkw-Geschäft auf die bestehenden Beteiligungen an MAN und Scania. Die eigene Nutzfahrzeugsparte, die bisher auch die brasilianischen Lkw-Aktivitäten geführt hatte, werde sich auf das Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen konzentrieren, das von der Transaktion unberührt bleibe.

VW-Chef Winterkorn sieht "erhebliches Synergiepotenzial"

VW hatte Scania mit knapp 69 Prozent der Stimmrechtsanteile übernommen und führt die Marke als neunte Konzernmarke weiter. Bei MAN ist VW größter Aktionär. "Mit dieser Entscheidung machen wir einen weiteren logischen Schritt im Lkw-Geschäft und bieten unseren brasilianischen Nutzfahrzeugaktivitäten gleichzeitig eine attraktive Perspektive im Verbund eines führenden Lkw-Herstellers", erklärte VW-Chef Martin Winterkorn. Es liege auf der Hand, dass es dabei "erhebliches Synergiepotenzial" gebe. Die Beteiligungen an MAN und Scania unterstrichen zugleich das strategische Interesse von Volkswagen am Nutzfahrzeuggeschäft. In Brasilien produziert VW schwere Lastwagen und Busse, die besonders für den Einsatz in Schwellenländern ausgelegt sind. Das Unternehmen produzierte im Geschäftsjahr 2007 mit 5000 Beschäftigten rund 47.000 Fahrzeuge, die in mehr als 30 Länder exportiert werden. MAN wird die erworbenen Aktivitäten nach dem Erwerb unter der Marke Volkswagen weiterführen. Auch Firmensitz und Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.