VW Buggy-Up: Patent genehmigt

VW Up Buggy VW Up Buggy VW Up Buggy

VW Buggy-Up: Patent genehmigt

— 03.07.2013

Bahn frei für den Buggy

VW wird den Buggy-Up wohl in einer Kleinserie bauen. In den USA wurde bereits das Patent genehmigt. Wann der neue Buggy startet, ist unklar.

VW will den Buggy-Up offenbar auf den Markt bringen. Ein Studie des offenen Strandflitzers hatten die Wolfsburger neben fünf weiteren Entwürfen (darunter die bereits realisierten E-Up und CrossUp) bereits auf der IAA 2011 gezeigt. Im Anschluss wurden die Buggy-Entwürfe beim Patentamt in den USA zur Freigabe angemeldet – und jetzt gab es grünes Licht für den Buggy-Up.

Alle News und Tests zum VW Up              

Das Stoffdach wird einfach auf den Fensterrahmen gespannt und hinten an zwei Haken befestigt.

Der Buggy-Up wirkt wie ein Mix aus dem Serien-Up und dem Buggy der 60er-Jahre, der auf dem Käfer basierte. Dafür wurde die Motorhaube deutlich abgesenkt und die Bodengruppe verstärkt. Die Kofferraumhaube ist zweigeteilt: Die Haube selbst klappt klassisch nach oben, der Bereich über dem Stoßfänger wie bei einem Pick-up nach unten. Mit 3,58 Meter ist der Buggy-Up gut vier Zentimeter länger als der geschlossene Serien-Up, mit 1,67 Meter auch etwas breiter (plus 31 mm). Dazu ist er mit 1,29 Meter Höhe fast 20 Zentimeter flacher. Das Stoffdach lässt sich blitzschnell abnehmen, trotzdem ist innen angeblich alles wasserfest – falls man offen in einen Schauer gerät. Der Weg ist also frei für Up Nummer vier nach der "normalen" Serienversion, dem CrossUp und der elektrischen Variante E-Up.

VW Apal Jet Buggy

Stichworte:

Buggy

Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.