VW Caddy (2011)

VW Caddy (2011) VW Caddy (2011)

VW Caddy (2011)

— 22.07.2010

Schicker Arbeiter

VW aktualisiert munter weiter. Nächster Kandidat ist der Caddy. Mit sechs neuen Motoren und vielen Raffinessen kommt er im September 2010 zu den Händlern. Bestellt werden kann ab sofort.

Erst vor wenigen Wochen präsentierte VW den neuen Touran. Mit aktuellem VW-Gesicht und neuen Motoren stellt sich der geliftete Kompakt-Van seinen Konkurrenten. Analog zum schicken Touran haben sich die Wolfsburger nun auch des Malocher-Bruders angenommen und schicken ab Herbst 2010 auch den überarbeiteten Caddy ins Rennen. Auch er bekam selbstverständlich das bereits von Amarok, T5 und Co. bekannte VW-Antlitz verpasst und darf überdies mit neuen Motoren und zusätzlichen Ausstattungsfeatures punkten. Bei den Karosserie-Varianten bleibt alles wie gehabt. Auch weiterhin wird es eine Kasten-Version ohne hintere Seitenscheiben, den Caddy Maxi mit längerem Radstand und die Kombi-Variante geben. Letztere trug bisher mit 70 Prozent zum Ergebnis bei.

Überblick: News und Tests zu VW

Beim Caddy kommen nun sechs völlig neue Motoren zum Einsatz. Alle Aggregate sind turbogeladene Direkteinspritzer, zwei kommen als TSI-, drei als TDI und einer als CNG daher. Laut VW sollen die neuen Motoren im Schnitt 21 Prozent weniger Sprit verbrauchen als ihre Vorgänger. Den Einstieg macht ein 1,2 Liter kleiner Turbo-Benziner mit 86 PS beziehungsweise 105 PS. Mit einem Verbrauch von 6,6 Litern auf 100 Kilometer soll die stärkere Variante 1,6 Liter weniger verbrauchen als das Vorgänger-Modell. Die Spanne der Diesel-Aggregate reicht von 75 bis 140 PS, und beinhaltet gleich zwei BlueMotion-Modelle. Mit gerade einmal 4,9 Litern Durchschnittsverbrauch soll der 1.6 TDI BlueMotion als sparsamste Caddy-Version punkten. Laut VW ist eine Ersparnis von 0,6 Litern im Vergleich zum Vorgänger zu verzeichnen. Optional kann auch der Einstiegsdiesel als BlueMotion geordert werden. Wem das aus ökonomischer und ökologischer Sicht noch nicht reicht, der kann den Caddy außerdem als Erdgas-Version 2.0 EcoFuel (CNG) mit 109 PS bestellen. Kombiniert werden die Motoren mit manuellem oder optional mit DSG-Doppelkupplungsgetrieben sowie mit Front- oder Allradantrieb (nur 110-PS-TDI).

autobild.de-Automarkt: gebrauchte VW Caddy

Doch nicht nur unter der Haube hat sich viel getan, auch im Innenraum hat der neue Caddy mehr zu bieten. So ist nun etwa die zweite Sitzreihe komplett ausbaubar und die bisherigen Ausstattungslinien wurden überarbeitet sowie umbenannt und durch eine dritte – eine Einstiegsvariante – ersetzt. Schlussendlich können sich die Insassen außerdem durch das serienmäßige ESP in allen Caddy-Versionen sicherer fühlen. Um das Paket abzurunden bietet VW erstmals für den neuen Caddy serienmäßiges Tagfahrlicht, sowie optionales Abbiegelicht, eine Dachreling und ein neues Radio-Navigationssystem an. Ab Ende September 2010 ist steht der neuen VW Caddy beim Händler, Bestellungen können ab sofort aufgegeben werden. Die Preise starten bei 16.178 Euro für den 86 PS starken Kasten-Caddy 1.2 TSI, der gleichstarke Kombi-Caddy liegt bei 16.903 Euro.

Autor: Stephanie Kriebel

Stichworte:

Nutzfahrzeuge

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.