VW-Caddy-Ausbau im Wohnmobil-Test

VW Caddy-Ausbau: Wohnmobil-Test

Reisen statt liefern

So schnell wird aus einem Handwerkerauto ein Camper: In diesem VW Caddy stecken ein Bett, eine Kochmöglichkeit und jede Menge Stauraum!
Grau und unauffällig steht er da, der Caddy. Mit kurzem Radstand und geteilter Trennwand hinter den Sitzen. Im Alltag dient das Auto als Lieferwagen für Möbel. Die Caddy-Besitzerin Amala von Czettritz ist nämlich selbstständige Schreinerin. Wenn sie aber die Heckklappe öffnet, wird es farbenfroh: Eine hellblaue Matratze und bunte Kissen laden zum Schlafen ein. Denn die Schreinerin hat ein Faible fürs Campen und liebt es, draußen mitten in der Natur zu nächtigen. Aber dafür extra ein Wohnmobil kaufen? Zu teuer. Was liegt also näher, als ein selbst gemachter individueller Campingausbau? "Der Vorteil eines umgebauten Caddy ist, dass man an vielen Orten stehen kann, wo ein großes Wohnmobil gar nicht hinkommt", erklärt die sympathische Tischlerin.

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

In wenigen Minuten ist der Campingausbau ausgebaut

Mit einem Akkuschrauber und ein paar Schrauben befestigt Amala von Czettritz die Schwerlastauszüge sicher auf dem Fahrzeugboden.

So entstand die Idee für den Minimal-Camper: Das Fahrzeug sollte schnell reisefertig sein, zudem waren ein großes Bett, Staufächer und eine Kochmöglichkeit ein Muss. Das passende Material war rasch gefunden: Pappelsperrholz – denn geringes Gewicht ist immer wichtig. Zwei Schwerlastauszüge mit 1,50 Meter Länge bilden die Basis, fest verschraubt mit dem Holzboden des Caddy. So verrutscht nichts. Campinggaskocher und Schneidebrett passen genau in die Auszüge. Drauf kommt eine Schaumstoffmatratze, deren Zuschnitt und Spannbettlaken Amala von Czettritz bei einem lokalen Schaumstoffgeschäft in Auftrag gab. Die Liege ist groß genug für zwei Erwachsene. "Zum Probecampen waren wir schon in Heilbronn und im Sachsenwald. Es war herrlich. Wir standen mitten in der Natur. Nichts und niemand in der Nähe. Vom Bett aus konnte ich morgens Kaffee kochen", schwärmt die Schreinerin. Insgesamt wiegt der ganze Campingausbau nur 60 Kilo und ist mit einem Akkuschrauber in wenigen Minuten ausgebaut. So wird aus dem Camper-Caddy ganz schnell wieder ein Liefer-Caddy.

VW-Caddy-Ausbau im Wohnmobil-Test

VW-Caddy-AusbauVW-Caddy-AusbauVW-Caddy-Ausbau
Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Helene Schmidt

Fazit

Es ist schon überraschend, wie schnell aus einem einfachen Handwerks-Caddy ein kleines Reisemobil werden kann. Der Campingausbau von Amala von Czettritz überzeugt durch seine durchdachte Einfachheit. Es braucht nicht viel zum Campingglück. Jeder Campingausbau kann so individuell sein, wie es sich der Kunde wünscht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.