VW Caddy Life 1.9 TDI

— 17.06.2004

Praktisch Golf

Am 18. Juni startet der Transporter fürs Volk. Der Caddy Life kann (fast) alles so gut wie der Touran, ist aber viel billiger.



Ein Häuschen, in dem es sich leben lässt

Früher hätte man auf den ersten Blick geurteilt: Ein Kastenwagen! Ein Auto für Metzger, Bäcker, Klempner. Heute sagt der VW-Prospekt: "Caddy Life". Caddy Life! Das klingt schon ein bisschen nach Lifestyle, Schickimicki und cooler Sonnenbrille. Ist das nicht ein wenig zu dick aufgetragen für einen Kastenwagen?

Wir müssen nur in die Werbebroschüren gucken, und schon wissen wir, wie sich die Zeiten geändert haben. Von "Klein-Lkw mit Pkw-Qualitäten" (1982) will heute niemand mehr etwas wissen. Lieber bündelt VW "Vernunft und Lifestyle" (2004) – was sich auch im Design niederschlägt. Beim neuen Caddy sitzt nicht mehr ein Schneckenhäuschen auf dem Fahrgestell, sondern eine luftige Box mit großen Fenstern. Ein Häuschen, in dem es sich leben lässt. Mit Isofix-Kindersitzaufnahmen, umklappbarer Sitzbank, zwei Luftdüsen, die auch den Fond mit Frischluft versorgen. Mit elektrischen Fensterhebern vorn und Zentralverriegelung in Serie. Alles wie bei einem Vollwert-Pkw.

Und trotzdem steckt VW den Caddy Life in die Schublade Nutzfahrzeuge. Was hat er noch mit einem Handwerker-Hobel gemeinsam? Zum Beispiel die Lkw-Starrachse mit Blattfedern, die VW auch bei den spartanisch ausgestatteten Versionen Kombi und Kastenwagen einbaut. Im Life ist sie zwar komfortabel ausgelegt, trotzdem federt sie bei Gullydeckeln unausgewogen.

Wie ein Golf mit schöner Aussicht

Für die simpelste aller Achskonstruktionen haben sich die Ingenieure entschieden, weil sie robuster ist als eine gängige Verbundlenkerachse und weniger kostet. Damit der Caddy auch noch Spur hält, wenn er zwei Waschmaschinen transportiert. Das Antischleuderprogramm ESP fährt im TDI nur gegen Aufpreis mit. Bis zu 519 Kilogramm darf der Turbodiesel (104 PS) laden, der leistungsschwächere Saugdiesel (70 PS) immerhin noch 458 – und damit 22 Kilo weniger als der Konkurrent Renault Kangoo1.5 dCi (65 PS).

Dafür sticht VW seine französische Konkurrenz mit Größe aus. Anders als Berlingo oder Kangoo, die auf der Plattform der Kleinwagen Xsara bzw. Clio aufsatteln, steht der Caddy auf Golf-Basis. Auch im Cockpit fühlt der Fahrer Golf und Touran, wohin er greift: die schön gezeichneten Rundinstrumente, die griffigen Schalter, verchromte Türgriffe und eine knackige Schaltung. Über 50 Prozent der Caddy-Teile baut VW auch im Golf und Touran ein.

Weshalb sich die Frage stellt: Warum brauchen Familien den teuren Touran (ab 20.275 Euro), wenn sie billiger auch Caddy Life (ab 14.995 Euro, Verkaufsstart 18. Juni 2004) fahren können? Denn bis auf die rüdere Hinterachse fährt sich der Laster wie ein Golf mit schöner Aussicht. Und ist dazu noch viel, viel praktischer. Weil serienmäßig zwei Schiebetüren mitfahren, die leise zur Seite gleiten. Tschklack, tschklack. Geräusche wie beim Alt-VW Fridolin. Gegen Aufpreis verkauft Volkswagen eine geteilte Hecktür, die sich wie ein Scheunentor öffnen lässt.

Doppelsitz in der dritten Sitzreihe

Jetzt fahren bei umgeklappten Sitzen zwei Mountainbikes in das ausgreifende Heckabteil. In Liter umgerechnet, fasst es maximal 2239, so viel wie ein Kinderplanschbecken für den Garten. Optional lässt sich der Caddy auch noch mit einem Doppelsitz in der dritten Sitzreihe ausstatten. Mit Fahrer und sieben Sitzen wiegt der Diesel-Caddy dann 1605 Kilogramm – viel Masse, die der Vierzylinder bewegen muss. Gegen den rauen Lauf des Pumpe-Düse-Aggregats sollte man unempfindlich sein – eine VW-Eigenart, die wir vom 1.9 Turbodiesel aus der gesamten VW-Flotte ab Polo aufwärts kennen.

Im Caddy schafft der Vierzylinder leider nur die Abgasnorm Euro 3, weil er schwerer wiegt. Was im Umkehrschluss bedeutet: Der Kastenwagen ist bis 2005 nicht von der Steuer befreit. Um den Caddy sauberer zu machen, denkt VW darüber nach, bei der ersten Modellpflege einen Partikelfilter nachzurüsten. Und das passt auch viel besser zum neuen Lifestyle-Image.

Technische Daten 1.4 1.6 2.0 SDI 1.9 TDI
Motor R4 R4 R4 R4
Hubraum 1390 cm³ 1598 cm³ 1968 cm³ 1896 cm³
kW (PS) bei U/min 55 (75)/5000 75 (102)/5600 51 (70)/4000 77 (104)/4000
Nm bei U/min 126/3300 148/3800 140/2400 250/1900
Vmax 148 km/h 164 km/h 142 km/h 166 km/h
Bremsen (v/h) Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
0-100 km/h 17,9 s 13,7 s 20,5 s 13,3 s
Verbrauch* 10,5 l/7,0 l/8,3 l 10,5 l/6,9 l/8,2 l 7,9 l/5,5 l/6,4 l 7,5 l/5,3 l/6,1 l
Tankinhalt 60 l/S 60 l/S 60 l/D 60 l/D
Preis 14.995 Euro 16.417 Euro 16.397 Euro 18.158 Euro
*Werksangabe innerorts/außerorts/gesamtauf 100 km

Ihre Meinung zum VW Caddy 1.9 TDI

Ob ein Auto letztlich ankommt, wissen nur die Verbraucher selbst – also Sie. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Vergeben Sie eigene Noten für den VW Caddy 1.9 TDI. Den Zwischenstand sehen Sie direkt nach Abgabe Ihrer Bewertung.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige