VW CrossPolo

VW CrossPolo VW CrossPolo

VW CrossPolo

— 23.01.2006

Der Knäcke-Polo kommt

Am 17. Februar 2006 steht der CrossPolo beim Händler. Vorab gibt's schon mal neue Bilder und Details vom Mini-SUV mit Frontantrieb.

So tun als ob und damit dick Auftragen ist nicht jedermanns Sache. VW hatte mit diesem Prinzip namens Polo Fun jedoch überraschend großen Erfolg. Als CrossPolo feiert der höhergelegte Kleinwagen am 17. Februar 2006 nun sein Comeback. Bei 15.150 Euro geht der Spaß mit bunten Anbauteilen und 15 Millimeter mehr Bodenfreiheit los.

Insgesamt ist der "Cross" 70 Millimeter höher als sein Serien-Bruder. Zusätzlich heben ihn eine Dachreling, 17-Zoll-Alus, farbig abgesetzte Karosserie-Anbauteile, ein Unterfahrschutz und neugestaltete Stoßfänger von der Masse der Brot-und-Butter-Kleinwagen ab. Im Innern des CrossPolo verraten spezielle Polsterstoffe, farblich auf die Außenlackierung abgestimmte Sportkomfortsitze und Chromverzierungen, daß es sich hier um den neuen Abenteuer-Polo handelt. Für Vortrieb sorgen fünf Motoren (drei Benziner, zwei Diesel) von 64 bis 100 PS.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.