VW Eos als Fotomodell

VW Eos: Ausflug in die Kunstszene VW Eos: Ausflug in die Kunstszene

VW Eos als Fotomodell

— 08.06.2006

Ausflug in die Kunstszene

Renommierte Modefotografen haben den VW Eos in Szene gesetzt. Die Bilder sind in der Juni-Ausgabe des "ZOO"-Magazins zu sehen.

Zeitgleich zur Markteinführung hat der VW Eos auch den Weg in die Kunstfotografie gefunden. Gerade erst hatte der kanadische Popstar Bryan Adams den Lead Award der deutschen Marketing- und Medienszene für das Shooting mit dem amerikanischen Schauspielerrebellen Mickey Rourke erhalten, da hatte er sich schon ein Modell der besonderen Art vorgenommen: das neue Coupé-Cabrio von Volkswagen. Die Idee entstand bei einem gemeinsamen Frühstück zwischen Vertretern von VW und des von Bryan Adams seit drei Jahren herausgegebenen Magazins ZOO.

Auf der Suche nach Ideen, den Eos "einmal anders in Szene zu setzen", schlug Chefredakteur Sandor Lubbe vor, ihn von international renommierten Modefotografen ablichten zu lassen. "Wir haben den Fotografen völlig freie Hand gelassen. Natürlich ist es gewagt, ein Auto, das noch nicht im Markt etabliert ist, Künstlern zur Verfügung zu stellen. Moderne Kunst ist ja zu allerlei fähig. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt," kommentierte Emanuela Wilm, Leiterin Lifestylekommunikation von Volkswagen das Unterfangen.

Und so fotografierten der Franzose Philippe Cometti, die Amerikaner Nicolas Moore, Tom Fowlks, Alexei Hay und Bryan Adams den Eos in teils ungewöhnlicher Umgebung. Schauplätze der Handlung waren Los Angeles, New York und Paris. Die Fotostrecke wird in der Juni Ausgabe 2006 des ZOO Magazins auf zwölf Seiten gezeigt. ZOO ist eines der führenden Magazine für Mode und Design und erscheint viermal im Jahr.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.