VW Eos Multimedia-Studie

Studie VW Eos mit Car PC (2006) Studie VW Eos mit Car PC (2006)

VW Eos Multimedia-Studie

— 07.03.2006

Computer mit Klappdach

Im Internet surfen, spielen, DVD gucken, E-Mails schreiben – eine Eos-Studie zeigt auf der CeBIT 2006, was im Auto alles möglich ist.

Die Zukunft ist heute, genauer gesagt: vom 9. bis 15. März 2006. Dann zeigt die weltgrößte Computermesse CeBIT in Hannover das Multimedia-Spielzeug von heute, die Hightech-Trends von morgen und die Utopien von übermorgen. Diesmal hat sich auch ein Exponat mit Rädern und Verbrennungsmotor unter die Ausstellungsstücke gemischt. Mit einem digital vernetzten Eos will VW die Brücke zwischen Personal Computer und Auto weiter festigen.

Im Kern des multimedialen Cabrio-Unikats aus Wolfsburg steckt ein "Car PC" mit 650 MHz-Intel-Celeron-Prozessor, 256 MB Arbeitsspeicher und 20 GB Festplattenkapazität. Untergebracht ist die komplette Rechnereinheit in der Rückenlehne der zweiten Reihe. Kabellos lassen sich Tastatur oder Spielekonsole anschließen, die Monitore stecken in den Kopfstützen der Vordersitze.

Bestückt mit dem Car PC können die Fondpassagiere des Infotainment-Eos auch während der Fahrt E-Mails schreiben und verschicken, im Internet surfen oder Videos schauen und Musik hören. Ab Sommer 2006 ist der Eos zu haben. Ob es ihn irgendwann optional mit Computer-Equipment gibt, bleibt abzuwarten.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.