VW Golf IV GTI 1.8T von K-Power

VW Golf IV GTI 1.8 von K-Power VW Golf IV GTI 1.8 von K-Power

VW Golf IV GTI 1.8 von K-Power

— 05.08.2002

Golfrausch

Tuner K-Power entfernt beim Golf GTI IV 1.8T den Lader, setzt einen Kompressor ein – und fertig sind 300 PS.

Sound eines reinrassigen Sportwagens

GTI. Seit nunmehr 25 Jahren stehen die drei imageträchtigen Buchstaben für Sportlichkeit in der Kompaktklasse. Der aktuelle GTI mit 1,8-Liter-Turbo-Triebwerk kann zwar 150 PS, ein strafferes Fahrwerk und ein paar sportliche Extras aufweisen, doch dem sportiven Anspruch an einen GTI wird der Golf IV streng genommen nicht gerecht. Aber zum Glück gibt es ja die Tuner. Gerade im Bereich des Motor-Tunings ist das neue Golf-GTI-Triebwerk gefundenes Fressen für diese Fraktion. Ist es doch ein leichtes, mit Hilfe von ein paar neuen Daten für die Motorelektronik aus den 150 kräftige 200 PS zu zaubern. Ein Tuner, der das Problem GTI-Feeling mal ganz anders gelöst hat, ist K-Power. Die Zauberformel bei K-Power heißt Kompressor.

Die Strategie: drastischer PS-Zuschlag bei minimalen technischen Änderungen. 300 PS und 389 Nm Drehmoment sind die beeindruckenden Eckdaten nach dem Ausbau des Serien-Laders und dem Einbau eines Kompressor-Systems. Kernstück der K-Power-Kur sind ein Kompressor aus dem Hause ASA, der mit einem Zusatzsteuergerät und einem mächtigen Ladeluftkühler in Verbindung steht. Zudem wurden zwei zusätzliche Einspritzdüsen eingepflanzt. Wegen der Verabschiedung des Serien-Laders musste ein neuer Abgaskrümmer samt Metall-Kat verbaut werden.

Der K-Power-Treibsatz entledigt sich in ungewöhnlicher Manier. Wer den kompressortypischen Bumms aus niedrigen Drehzahlen erwartet, sieht sich enttäuscht. Der Ladedruck beim kompressorbefeuerten 1,8-er erwacht erst ab 3000 Umdrehungen zum Leben. Kompressor und Auspuffanlage geben Töne von sich, die man nur aus reinrassigen Sportwagen kennt.

Fahreigenschaften und Technische Daten

Zu den barchialen Fahrleistungen – von 0 auf 100 km/h in 6,9 Sekunden – tragen auch neue Komponenten im Bereich des Fahrwerks und der Bremsen bei. K-Power dopt die Radhäuser mit Gewindefahrwerk und 18-Zollern. Sicheres Feeling vermittelt auch die Sportbremse. K-Power verbaut passend zum aggressiven Antrieb einen Karosserie-Kit aus dem Hause Projektzwo.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.