VW Golf VI im Vergleichstest

Mitsubishi Lancer Sportback 2.0 DI-D Kia cee'd 2.0 CRDI Ford Focus 2.0 TDCi BMW 118d Opel Astra 1.9 CDTI VW Golf 2.0 TDI Mitsubishi Lancer Sportback 2.0 DI-D Kia cee'd 2.0 CRDI Ford Focus 2.0 TDCi BMW 118d Opel Astra 1.9 CDTI VW Golf 2.0 TDI

VW Golf VI im Vergleichstest

— 28.10.2008

Die Stunde der Wahrheit für den Golf

Die Zeit für einen neuen Golf war reif. Doch VW begnügt sich mit einem umfassenden Facelift. Reicht das, um die Konkurrenz von BMW, Ford, Kia, Mitsubishi und Opel zu besiegen?

Lassen Sie sich nicht täuschen. Trauen Sie Ihren Augen: Richtig, so neu ist der neue Golf nun auch wieder nicht. Dass er die Nummer sechs trägt, verdankt er der Verkaufsabteilung, weniger der Realität. Golf 5½ wäre passender – kein wirklich neues Auto also, sondern eher ein sehr, sehr gründliches Facelift. Langt das? Schließlich hatte der Golf V bereits fünf Jahre auf dem Buckel, nun muss der Neue weitere drei Jahre durchhalten. Und die Konkurrenz schläft nicht. Wir haben ein paar Prachtexemplare herausgesucht: BMW 118d, der sportliche Sparmeister, Ford Focus 2.0 TDCi, der Dynamiker unter den Fronttrieblern, Kia cee’d, der Koreaner mit viel Auto für wenig Geld, Mitsubishi Lancer Sportback 2.0 DI-D, der neueste Japaner in der Golf-Klasse, und natürlich Opel Astra 1.9 CDTI, der ewige Zweite, jetzt mit verbesserter Ausstattung.

Alles zum neuen VW Golf VI: Sonderseite und virtueller Showroom

Und alle gegen den Golf 2.0 TDI, die Variante, in der sich der Golf von seiner besten Seite zeigt. Trotzdem: Er wird sich strecken müssen, der gute, aber auch teure Golf. 27.025 Euro kostet der von uns getestete TDI "Highline". Da lohnt es sich, mal auf die Anfänge des Golf Diesel zu schauen: 1976 mussten für einen Golf I vom Typ GLD, viertürig, 12.410 Mark hingeblättert werden – heute kostet er also mehr als das Vierfache. Inflationär! Analog zum Golf durften natürlich auch die Konkurrenten, sofern erhältlich, in einer gehobenen Ausstattungsvariante antreten. Günstiger sind sie dennoch, hier sogar der kleinste BMW. Sind sie womöglich auch besser? Unser Vergleich verrät, ob noch alles Golf ist, was glänzt.

In welcher Reihenfolge die sechs Kandidaten ins Ziel einfahren, erfahren Sie in der Bildergalerie. Oder Sie laden sich hier den gesamten Test inklusive aller Fahrzeug- und Messwerte-Tabellen bequem als PDF herunter.

Autor: Wolfgang König

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.