Neuer Golf VII: Wo seine Gegner punkten

Golf VII A-Klasse Focus

VW Golf VII: Seine Konkurrenten

— 07.09.2012

Die Stärken der Golf-Gegner

Da ist er, der Golf VII. Komplett neu und doch ganz der Alte. Das Problem: Die Konkurrenz hat gewaltig aufgeholt. autobild.de zeigt, was die wichtigsten Golf-Gegner Auris, Astra und Co können!

Golf Nummer VII rollt etwas größer, ein bisschen sparsamer und ein klein wenig leichter an den Start. Optisch wagt VW wie bekannt keine Experimente. Es scheint, als wollten die Wolfsburger der alternden Generation Golf auf diese Weise die ewige Jugend schenken. Die markanteste optische Veränderung ist der um sechs Zentimeter gewachsene Radstand. Keine Frage: Die Wolfsburger haben ihren Millionenseller fast zur Perfektion geschliffen. Dennoch vermissen wir beim Neuen die ganz großen Highlights. Wo bleiben zum Beispiel Hybrid- und E-Golf? Und kann es sein, dass die Mercedes A-Klasse zum jugendlichen Sportgerät avanciert, während der neue Golf aussieht wie der alte – vom ultradynamisch gestylten Tankdeckel mal abgesehen?

Neuer VW Golf: Tops & Flops

Vorteil Ecoboost: Der Ford Focus 1.0 EcoBoost ist aktuell der einzige Kompaktklässler mit Dreizylinder.

Genau hier schlägt die Stunde der Golf-Gegner. Zum Beispiel des neuen Ford Focus 1.0 EcoBoost mit 100 PS. Er ist aktuell der einzige Dreizylinder im Kompaktsegment und trumpft mit einem sensationellen Normverbrauch von 4,8 Litern auf. Oder die von Toyota: Der neue Auris startet noch dieses Jahr als Hybrid, kostet dann 23.000 Euro und gönnt sich gerade mal 3,8 Liter auf 100 Kilometer. Wo die wichtigsten Golf-Gegner punkten, beleuchten wir oben in unserer Bildergalerie!

Autor: Lukas Hambrecht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.