VW-Internetplattform in China

VW-Internetplattform in China

— 27.05.2011

Dialog auf Chinesisch

Nicht nur für VW ist China längst der wichtigste Markt der Welt. Jetzt können die dortigen Kunden ihren Volkswagen indirekt mitgestalten – auf einer neuen Internetplattform.

Im Internet will VW Chinas Auto der Zukunft entwickeln lassen. Und zwar im Dialog mit seinen potenziellen Kunden. Auf der Internetseite www.zaoche.cn können die rund rund 450 Millionen Chinesen mit Webzugang ihre Ideen und Ansprüche an einen Volkswagen einbringen. Zudem ist es möglich, Fotos, Zeichnungen und Filme hochzuladen. Die Plattform mit dem Namen "People's Car Project" feiert im Reich der Mitte seine Premiere und ist zunächst auf ein Jahr begrenzt. Grundsätzlich aber, so Luca de Meo, Leiter Marketing Konzern und Marke Volkswagen Pkw, "können wir uns vorstellen, das Projekt auch in anderen Märkten an den Start zu bringen".

Lesen Sie auch: Baut VW den neuen Volkswagen für China?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.