VW Jetta SportWagen

VW Jetta SW VW Jetta SW

VW Jetta SportWagen

— 01.11.2007

Kultkarre mit Rucksack

Die Amis haben für den Golf nur wenig übrig. Der Jetta liegt in deren Gunst weit vor dem kürzeren Bruder. VW belohnt die Treue jetzt mit dem SportWagen.

Der Golf, unser Klassenprimus und Dauerbrenner, hat es bei der US-Kundschaft schon immer schwer. Die platzverwöhnten Amis fahren vorzugsweise auf Stufenheckmodelle ab. Wir Deutsche können dagegen mit dem Jetta wenig anfangen. Wie ein notwendiges Übel mag er einem als Golf-Variation vorkommen. Im Land der Stars & Stripes genießt er allerdings Kult-Status. Seit 1979 rollt der Stufenheck-Golf, der bei uns Jetta, Vento und Bora hieß, über US-amerikanischen Asphalt. Die jahrzehnte andauernde Treue wird nun belohnt: VW bringt den Jetta 2.0 TDI mit Rucksack. Als Motorisierung steht der 2,0-Liter-TDI mit Rußpartikelfilter zur Wahl. Die sportliche Motorisierung reicht für kräftige 320 Nm maximales Drehmoment. Optisch ist der Kombi baugleich mit hiesigem Golf Variant. Emotionen schürt VW durch eine dezent geänderte Frontstoßstange, Seitenschweller und eine modifizierte Heckschürze samt Sportauspuff. Über der großen Heckklappe sitzt ein auffälliger Dachkanten-Spoiler mit obligatorischer dritter Bremsleuchte. Federnspezialist H&R sorgt durch Tieferlegungsfedern für eine straffere Fahrwerksauslegung. Ein besonderer Leckerbissen in technischer Hinsicht ist die Brembo-Bremsanlage mit gelochten Scheiben und blauen Bremssätteln. Die i-Tüpfelchen sind die dunklen 19-Zoll-Alufelgen von Tuner Sportec.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.