VW NCC auf der Detroit Auto Show 2010

— 11.01.2010

Kommt so das neue Golf-Coupé?

VW gibt auf der Detroit Auto Show 2010 mit einem Hybrid-Coupé einen Ausblick in die nahe Zukunft. Das NCC (New Compact Coupé) ist nicht nur flott, sondern dank Elektro-Unterstützung auch sparsam.



VW war bisher nicht gerade als Vorreiter des Hybrid-Antriebs bekannt. Das tat dem Image nicht gerade gut, und deshalb präsentiert Wolfsburg jetzt auf der Detroit Auto Show 2010 das New Compact Coupé (NCC), das den hochgelobten 1,4-Liter-TSI-Benziner (in diesem Fall mit 150 PS) mit einem 27 PS starken Elektromotor kombiniert. Dass die Coupé-Studie keine Spinnerei ist, zeigt schon das seriennahe Design. Die Optik ist irgendwo zwischen Passat CC, Jetta und Scirocco angesiedelt und lässt kostspielige Spielereien anderer Showentwürfe beiseite – von den LED-Tagfahrlichtbögen der Frontscheinwerfer mal abgesehen.

Auf einen Blick: Die Stars der Detroit Auto Show 2010

Doch wichtiger als die Coupé-Optik ist das Doppelherz des Hybriden. Denn der E-Motor verhilft dem NCC zu sportlichen Fahrleistungen und erleichtert gleichzeitig das grüne Gewissen: In 8,6 Sekunden soll es dank der Elektro-Unterstützung auf Tempo 100 gehen, erst bei 227 km/h ist Schluss. Ein Golf GTI kann es kaum schneller. Weil das Hybrid-Coupé die Kurzstrecke aber auch rein elektrisch meistert und den Ottomotor ansonsten entlastet, soll das NCC mit 4,2 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern auskommen und lediglich 98 Gramm CO2 pro Kilometer gen Himmel pusten. Das schaffen sonst nur ausgewiesene BlueMotion-Sparmodelle des Konzerns.

Überblick: News und Tests zum VW Golf

Das NCC ist ein reiner Viersitzer, soll auch hinten ordentlich Platz bieten.

Dazu greifen die Ingenieure tief in die Trickkiste, um dem NCC das Spar-Gen einzuhauchen: Die Lithium-Ionen-Akkus werden unter anderem von rückgewonnener Bremsenergie mit Hilfe von einem Generator gespeist, eine Start-Stopp-Automatik hilft an der Ampel sparen. Im Leerlauf wird der Motor vom Antrieb entkoppelt, das hilft auf der Autobahn, um den Spritverbrauch ausschließlich rollend und ohne Motorbremse zu senken. Dazu packt VW das bewährte Siebengang-DSG, das nicht nur superflott, sondern auch zum optimalen Zeitpunkt schaltet. Bei den Abmessungen orientiert sich das Sparcoupé am Jetta: Es ist 4,54 lang, aber mit 1,41 Meter Höhe relativ flach. Der Radstand von 2,65 Meter soll Platz für vier Personen garantieren, die 380 Liter Kofferraum sind ordentlich für ein Coupé und toppen die meisten Kompakten. Ob es das NCC in die Serie schafft? Wir sind gespannt. Die Nähe zu aktuellen Modellen – nicht zuletzt beim Innenraum – spricht dafür.







Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige