VW Passat (2010) Erlkönig

VW Passat Variant VW Passat Variant

VW Passat (2010) Erlkönig

— 14.05.2010

So kommt der neue VW Passat

Ende 2010 startet die siebte Generation des VW Passat. Der neue Mittelklasse-VW soll erwachsener wirken als das aktuelle Modell mit seiner verspielten Chrom-Nase. Jetzt gibt's erste Erlkönig-Bilder.

Mit dem Design des aktuellen VW Passat haben sich die Wolfsburger wahrlich keinen Gefallen getan. Zu plump (Überhänge vorne und hinten), zu protzig (Chrom-Nase). Damit soll ab der Paris Motor Show im Oktober 2010 Schluss sein. Dann startet die siebte Passat-Generation, intern B7 genannt – herausgeputzt von VW-Chefstylist Walter de'Silva. Und der setzt voll auf das bei Golf VI, Polo, Touran und Touareg bereits eingeführte Markengesicht. "Konsequent und präzise", nennt de'Silva das neue Design. "Einheitslook", ätzt die VW-Opposition und wirft den Wolfsburgern unnötige Gleichmacherei vor. So oder so: Wir sind gespannt.

Computer-Illustrationen: So sieht der neue VW Passat aus

Quälen für die Haltbarkeit: Der schwere Anhänger lässt den Passat im Zeitraffer altern.

Zu den Hauptmerkmalen der neuen Passat-Generation gehören die umlaufende schmale Chromleiste auf Höhe der Türschweller, die glänzenden Einfassungen der Haupt- und Nebelscheinwerfer, der selbstbewusste Kühlergrill, die querbetonte Grafik der Rückleuchten und die schlankeren Spiegel. Innen gibt's viel Details vom Passat CC – inklusive Oberklasse-Materialien, mehr Holz und Leder sowie optimierter Bedienung. Dazu kommen Komfortextras wie der aktive Klimasitz, ein beheizbares Multifunktionslenkrad, eine adaptive Ambientebeleuchtung für den Innenraum und ein großes Navi mit Sprachsteuerung.

Überblick: News und Tests zum VW Passat

Nicht nett: Was der VW-Tester auf dem Beifahrersitz von den Erlkönig-Jägern von autobild.de hält, ist klar ...

Die Motorenpalette reicht künftig vom 1,2-Liter-TSI-Benziner (105 PS) bis zum 300 PS starken 3,6-Liter-V6. Wobei sich die Auswahl nicht auf die reinen Diesel oder Benziner beschränkt: Zusätzlich zur EcoFuel-Erdgasvariante kommt ein 1,4-Liter-TSI-Aggregat, das mit E85-Bioethanol läuft. Die Leistung des Passat BlueMotion TDI steigt von 105 auf 140 PS. Start-Stopp-Automatik, Bremsenergie-Rückgewinnung und Hochschaltanzeige gehören bei allen Diesel-Modellen und beim TSI mit 122 PS zur Serie.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.