VW Passat Bluemotion

VW Passat Modelljahr 2009

— 14.11.2008

Neue Diesel-Basis

Zum Jahreswechsel halten einige Neuerungen Einzug in den VW Passat: Eine neue Diesel-Basis samt BlueMotion-Modell, ein neues Kombiinstrument und ein Sondermodell sollen 2009 für Schwung sorgen.

Zum Jahreswechsel frischt VW den Passat mit einigen Neuerungen auf. So hält ein neuer Basis-Diesel mit 110 PS Einzug. Der 2,0-Liter-Selbstzünder setzt dann auf Common-Rail-Technik und hat ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern bei 1500 bis 2500/min. Den Verbrauch beziffert VW auf 5,5 (Variant 5,6) Liter Diesel auf 100 Kilometern. Der Einstiegspreis liegt bei 26.200 Euro in der Ausstattungslinie Trendline, der Variant ist 1150 Euro teurer. Alternativ ist der 2,0-Liter-TDI-Motor mit BlueMotion-Paket bestellbar. Mit Start-Stopp-Technik, rollwiderstandsoptimierten Reifen und einer sparsamen Auslegung des Füngang-Schaltgetriebes verbraucht er im Drittelmix 0,7 Liter Kraftstoff weniger und stößt 128 g/km (Variant: 129 g/km) CO2 aus. Bestellbar ist der Passat BlueMotion ab 26.750 Euro. Neu ist auch ein Kombiinstrument aus dem Passat CC, das besser ablesbar sein soll.

Ebenfalls ab Anfang 2009 ist das Sondermodell "Passat R-Line Edition" erhältlich, das sportlich orientierte Kunden locken soll. Basierend auf der Ausstattung des Passat Comfortline sind zusätzlich 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Sportfahrwerk, Kühlergrilllamellen in Chrom matt sowie die Stoßfänger vorn und hinten im R-Design an Bord. Innen kommen eine Klimaanlage und das Radiosystem "RCD 310" zum Einsatz. Das Sondermodell ist mit allen Motoren kombinierbar und steht ab 27.275 Euro in der Preisliste.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.