VW Passat V-Line

VW Passat V-Line VW Passat V-Line

VW Passat V-Line

— 08.06.2006

Was für ein Auftritt!

Fette Schweller, Schürzen, Alus und dicke Doppelrohre machen den Passat zum echten Eye-Catcher. Die neue "V-Line" von VW.

Daß im neuen VW Passat durchaus sportliche Gene stecken können, wissen wir spätestens seit der Einführung des 250 PS starken 4Motion mit 3,2-Liter-V6. Allein mit der passenden Optik haperte es bislang. Das dürfte sich mit dem neuen V-Line Zubehörprogramm ändern: Wer die hier aufgelisteten Optionen ordert, fährt bald einen Passat mit zehn Punkten in der A-Note.

Kostspieligster aber auch umfangreichster Posten der V-Line ist das Karosserie-Paket. Es besteht aus Front- und Heckschürze, Heckklappenspoiler sowie Seitenschwellern und schlägt mit 1850 Euro zu Buche. Doch das Geld ist gut angelegt, der Vertreter-Liebling kommt jetzt viel aggressiver und dynamischer daher, macht ringsum eine bulligere Figur.

Am Heck sorgt eine flache zwei- oder sogar vierflutige Doppelrohrblende (links: 119 Euro, links und rechts: 239 Euro) für Aufsehen. Sie erinnert stark an die Passat-Studie R GT, die auf der SEMA 2005 (Tuningmesse in den USA) zu bestaunen war und gibt dem Wolfsburger den besonderen Touch. Schicke 18-Zoll-Alus (262 Euro) und ein Sportfedernsatz mit 25 bis 30 Millimetern Tieferlegung (198 Euro) runden die V-Line und somit den Auftritt des Passat ab.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.