VW Polo GTI in Genf 2010

VW Polo GTI auf dem Genfer Autosalon 2010

— 17.02.2010

Der 180-PS-Polo ist da

Ihnen ist der Golf GTI zu teuer? Kein Problem: Schlank und scharf erobert der VW Polo GTI ab Mai 2010 die Piste. Premiere feiert der kleine 180-PS-Kracher auf dem Genfer Autosalon 2010.

Was ist das: klein, stark, schnell? Nein, weder Asterix noch unsere olympische Gold-Schützin Magdalena Neuner. Und, George Clooney hin oder her, erst recht kein Nespresso. Nein, wir sprechen vom neuen VW Polo GTI, der ab Ende Mai 2010 für Feuer in der kleinen Klasse sorgen soll. Schon optisch zeigt sich Zwerg Rase gut gerüstet, bedient sich klug klassischer GTI-Insignien. Rote Zierleisten flankieren den Kühlergrill, die großen Nüstern tragen Einsätze in Wabenstruktur, am Heck verbessert ein Spoiler (in Wagenfarbe) den Abtrieb. Dazu breitere Schweller, Dachantenne, rot lackierte Bremssättel, Heckschürze mit Schein-Diffusor und verchromtem Doppelendrohr links – sieht ganz amtlich nach GTI aus.

Überblick: News und Tests zum VW Polo GTI

Kleiner Dampfmacher: Der Polo GTI ist in 6,9 Sekunden auf Tempo 100.

Auch innen. Sportsitze in vertrautem Karomuster, glänzender Klavierlack in reizvollem Kontrast zu mattem Chrom und rote Ziernähte fürs Leder lassen den rechten Fuß zucken. Wenn der dann endlich zutreten darf, weckt er 180 PS aus einem 1,4-Liter-Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung. Mit freundlicher Unterstützung von Turbolader und Kompressor schiebt der knapp 1,2 Tonnen leichte Power-Polo energisch los, während das Siebengang-DSG perfekt portioniert die Gänge nachlegt. Nur 6,9 Sekunden, und das Spaßbarometer steht auf 100 km/h, erst bei Tempo 229 muss der kleine Krawallo sich der Physik beugen. Respekt. Dass VW dennoch einen Werksverbrauch von 6,0 l/100 km (macht 139 g CO2/km) veröffentlichen kann, sagt alles über die ECE-Norm. Der Preis dagegen verrät viel über das Wolfsburger Streben nach Gewinnmaximierung. Knapp 24.000 Euro soll der heiße Polo kosten. Zugegeben, dafür werden unter anderem DSG, die elektronische Quersperre XDS, Reifendruckkontrollanzeige, 17-Zoll-Alus mit 215/40er-Reifen, Sportfahrwerk (straffere Dämpfer, 15 mm kürzere Federn) und Klimaanlage nicht mehr extra berechnet. Doch für 24.250 Euro gibt es auch einen VW Golf 1.4 TSI DSG Comfortline. Da kommt man doch ins Grübeln – auch wenn dem großen Bruder 20 PS und ein paar Extras fehlen.

Auch den neuen Sharan zeigt VW auf dem Genfer Autosalon. Wie der neue Wolfsburger Van aussieht, erfahren Sie in AUTO BILD 7/2010, ab 19.2. im Handel.


Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

VW hält das Thema Polo am Kochen. Mit dem 180 PS starken GTI und der frechen Cross-Variante bleibt der kleine Wolfsburger im Gespräch. Leider auch wegen der happigen Preise

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.