VW Polo Limousine

VW Polo Limousine VW Polo Limousine

VW Polo Limousine

— 10.11.2003

Der neue Stufenheck-Polo

Es gibt wieder einen Polo mit Stufe. VW nennt ihn schlicht "Limousine" und spendiert ihm ein üppiges Gepäckabteil.

Die Oberklasselimousine Phaeton gibt es jetzt auch mit zwölf Zentimeter längerem Radstand. Das ist zwar lang, aber kein Vergleich zum jüngsten Zuwachs in der VW-Familie: Ab sofort trägt nämlich der Polo auf Wunsch ein üppiges Gepäckabteil am Heck, nennt sich stilvoll "Limousine" und wurde um ganze 28 Zentimeter gestreckt.

Eine "klassische Stufenheck-Limousine" mit "eigenständigem Design" hat VW da nach eigenen Aussagen auf die Räder gestellt. Die Wolfsburger erkennen im Design des 4,18 Meter langen Viertürers durchaus "coupéartige Züge" – das bleibt allerdings Geschmacksfrage. Die inneren Werte aber sprechen für sich. Der Längenzuwachs kommt voll den Fondpassagieren und dem Kofferraum zugute: Das Gepäckabteil bietet jetzt stolze 432 Liter Platz. Im Vergleich zum größeren VW Bora (455 Liter) ist das schon beachtlich. Bei Bedarf eröffnet sich durch die serienmäßig umklappbare Rücksitzbank und -lehne ein üppiges Stauvolumen von bis zu 1127 Litern.

Die Polo Limousine gibt es in den Ausstattungsvarianten "Basis" und "Comfortline" sowie mit vier verschiedenen Motoren: Zur Wahl stehen zwei 1,4-Liter-Vierventiler mit 75 bzw. 100 PS und zwei Dieseldirekteinspritzer mit 64 (1.9 SDI) und 75 PS (1.4 TDI). Zum Serienumfang der Basisversion gehören unter anderem Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber und Servolenkung, die 100-PS-Variante ist zudem serienmäßig mit ESP ausgerüstet. Den Stufenheck-Polo gibt es ab 13.595 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.