VW Race Touareg: Zivilversion in Qatar 2011

VW Race Touareg als Zivilversion VW Race Touareg als Zivilversion

VW Race Touareg: Zivilversion auf der Qatar Motor Show

— 26.01.2011

Racer für die Wüste

VW hat für die Scheichs ein schickes Angebot: die zivile Version des Race Touareg. Der Sieger der Rallye Dakar steht auf der Qatar Motor Show 2011 und buhlt um reiche Kunden.

Wer die Rallye Dakar gewinnt, will daraus auch Kapital schlagen. VW tut das, indem die Wolfsburger den Race Touareg als Zivilversion bauen. Vorerst firmiert der Wüstenrenner noch als Showcar auf der Qatar Motor Show. Die potenzielle Klientel sitzt ganz sicher im Nahen Osten, und deshalb verwundert es nicht, dass VW den Race Toureg ausgerechnet auf der Qatar Motor Show (noch bis 29. Januar 2011) zeigt. Die Scheichs haben sicher Interesse an einem 310 PS starken 4x4-Mobil mit martialischer Optik, das in weniger als sechs Sekunden Tempo 100 erreicht und sich wirklich durch fast nichts aufhalten lässt. Und das VW es ernst meint zeigt die Tatsache, dass der Race Touareg problemlos eine Straßenzulassung als Serienfahrzeug bekommen würde – anders als die Dakar-Versionen, die nur per Einzelabnahme auf die Straße dürfen.

Überblick: Alle News und Tests zum VW Touareg

Innen gibt sich der zivile Race Touareg sehr aufgerämt und wird mit teuren Materialien verdelt.

Dafür wurde der Sohn der Wüste leicht modifiziert. Statt 16-Zoll-Rädern kommen neue 18-Zoll-Felgen von BBS mit einer Goldoptik zum Einsatz. Auch der seitliche Schriftzug "Race Touareg" ist in Gold gehalten – und soll perfekt zur Lackierung passen, die in einem ins goldene changierenden Weiß gehalten ist. Die Zielgruppe mag es eben protzig. Das Interieur hat natürlich wenig gemein mit dem ausgesprochen spartanischen Innenleben des Rennfahrzeuges, konzentriert sich aber trotzdem auf das Wesentliche. Ein graumetallic lackierter Überrollkäfig, Recaro-Rennschalensitze mit Teilleder und Verkleidungselemente sind in mattiertem Carbon sollen für eine sogenannte "Stealth-Optik" wie im gleichnamigen Kampfjet sorgen. Auf der mächtigen aus eloxiertem Aluminium gefertigten Mittelkonsolenabdeckung steht ein weiterer "Race Touareg"-Schriftzug, darüber sind zahlreiche Dreh- und Kippschalter für alle relevanten Funktionen verbaut. Was die zivile Version des Race Touareg kosten könnte und ob sie eine Chance auf eine Kleinserie hat, verrät VW nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.