VW Sharan/Ford Galaxy: Test

VW Sharan 2.0 TDI Ford Galaxy 2.0 TDCi VW Sharan 2.0 TDI

VW Sharan/Ford Galaxy: Test

— 12.07.2010

Sharan fordert Galaxy heraus

VW hat mit dem Sharan den Ford Galaxy geklont – und zwei Schiebetüren dazugepackt. AUTO BILD bittet die beiden Familien-Riesen zum Vergleich. Kann der Sharan dem Original den Rang ablaufen?

Da dachten deutsche Familienväter zuletzt, die Spezies der großen Vans sei so ausgestorben wie ein Tyrannosaurus Rex oder Lala von den Teletubbies. Riesen wie Renault Espace, Chrysler Grand Voyager oder Kia Carnival sind entweder verschwunden oder auf dem Abstellgleis. Als Letzter seiner Klasse strahlt das Ford-Pärchen Galaxy und S-Max, begehrt von den Kunden, beneidet von der Konkurrenz. Bei VW geben die Entwickler offen zu, dass sie am Galaxy Maß genommen haben, als sie den neuen Sharan entwarfen. Der Wolfsburger Riese ist auf satte 4,85 Meter Länge gewachsen und überragt den Ford sogar knapp.

Überblick: News und Tests zu VW

Als die beiden Kästen sich zum ersten Vergleich treffen, macht der VW – trotz fast identischer Abmessungen – vor allem hinten einen ganz anderen Eindruck. Flacher, breiter und geduckter, auch weil die glatte Heckklappe auf Kanten und Sicken wie am Ford verzichtet. Das Design mag langweilig wirken, aber schon am Touran verwandelte sich "gähn" mit der Zeit in "geht ja doch". Jedenfalls verspricht der Sharan eine längere optische Halbwertszeit als die ausgeprägte Sportlichkeit des Galaxy. Eine Glaubensfrage, genau wie die Schiebetüren am VW. Die sind der ganze Stolz der Ingenieure, weil sie in der Türverkleidung eine Armauflage, Flaschenhalter, E-Fensterheber, Sonnenrollo und sogar Lautsprecherboxen untergebracht haben. Wer einmal die Kinder durch die praktischen, platzsparenden Schiebetüren (wiegen zusammen 20 Kilo mehr als Klapptüren) eingeladen hat, will diesen Komfort nicht mehr missen – außer er findet den Ford eleganter, weil dessen Flanken keine Führungsschienen verunzieren.

Überblick: News und Tests zu Ford

Hinten hat der VW drei längs verschiebbare Einzelsitze, die nur bis 1,80 Meter Körperlänge passen.

Davon abgesehen wirkt der Sharan wie ein Klon des Kölners. Vorn viel Luft auf gut konturierten Sitzen, dazu die gewohnt solide Einrichtung, bekannt von Golf bis Passat. Hinten hat der VW drei längs verschiebbare Einzelsitze, die nur bis 1,80 Meter Körperlänge passen: zu kurz die Sitzfläche, zu tief die Sesselchen. Der Ford wirkt luftiger, weil das vordere Dreieckfenster größer und die Dachpfosten schmaler ausfallen, dafür lassen sich im VW die Rücksitze leichter umlegen. Eine Hand und ein Griff genügen, wo der Galaxy Nachgreifen verlangt. Auch der Einstieg in die dritte Reihe verlangt im VW (1535 Euro Aufpreis, inklusive Klimaautomatik) dank der ausgeklügelten Falt-Mechanik der Rücksitze weniger Gymnastik als beim Ford, der serienmäßig mit sieben Plätzen vorfährt.

Wohin man auch schaut, die Vans schenken sich nichts – weder beim Kofferraum noch bei den beliebtesten Motoren: beides Zweiliter-Diesel mit 140 PS (im VW mit Start-Stopp-System), sechs Gängen und Euro-5-Norm. Allerdings rumort der TDCi im Galaxy rauer, seine Vibrationen dringen bis in Gaspedal und Schaltknüppel durch. Der VW dagegen wirkt besser gedämmt und subjektiv leiser, obwohl ab 120 km/h der Fahrtwind hörbar um die kleinen Außenspiegel pfeift. Der VW will, ausgestattet mit den Achsen des Passat, halt den Komfort-König spielen, und das geht bekanntlich auf Kosten der Dynamik. Die Sharan-Lenkung spricht leicht verzögert an, der längere Radstand (2,92 Meter) macht den Riesen in Kurven behäbiger als den Galaxy. Erstaunlich, wie der Ford selbst als Siebensitzer dem Familienvater noch den Puls beschleunigt – kein Van macht mehr Spaß.

Gebrauchtwagen im Automarkt von autobild.de: VW Sharan

Schwere Zeiten für den Galaxy: VW gibt beim Sharan seinen elitären Preisabstand auf.

Doch für Kölns Bestseller brechen schwere Zeiten an, weil VW seinen elitären Preisabstand aufgibt und den Sharan aggressiv kalkuliert. Als Siebensitzer in Trendline kostet der Neuling ab 32.485 Euro, ausstattungsbereinigt 770 Euro weniger als das Kölner Original. Zumal die lange Zubehörliste mit ein paar neuen Leckereien lockt, die Ford nicht bietet: eine elektrisch öffnende Heckklappe (565 Euro extra) oder den Parkassistenten, der auch quer zur Fahrtrichtung einparkt (ab 840 Euro). Nichts, was die Familie dringend braucht, denn die wichtigste Nachricht, die der Sharan verbreitet, hört sie viel lieber: Glaubt man VW, dann leben sie, die großen Vans.

Technische Daten Ford Galaxy 2.0 TDCi Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum 1998 cm3 • Leistung 103 kW (140 PS) bei 3750/min • max. Drehmoment 320 Nm bei 1750/min • Vorderradantrieb • Sechsganggetriebe • L/B/H 4819/1961/1758 mm • 0–100 km/h in10,6 Sekunden • Spitze 193 km/h • Verbrauch EU-Mix 5,7 l D • CO2 152 g/km • Preis ab 33.050 Euro.
Technische Daten VW Sharan 2.0 TDI
Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum 1968 cm3• Leistung 103 kW (140 PS) bei 4200/min • max. Drehmoment 320 Nm bei 1750/min • Vorderradantrieb • Sechsganggetriebe • L/B/H 4854/1904/1720 mm • 0–100 km/h in 10,9 Sekunden • Spitze 194 km/h • Verbrauch EU-Mix 5,5 l D • CO2 143 g/km • Preis ab 30.950 Euro.
Joachim Staat

Joachim Staat

Fazit

Der erste Eindruck: Der Sharan ist ein vielseitiger Raum-Riese, durchdacht bis ins Detail. Als Reise-Auto sehr komfortabel und leise, größter Vorteil sind die Schiebetüren (4,5 von fünf Punkten). Der ausgereifte Bestseller Galaxy ist so geräumig und vielseitig wie der VW, dafür sportlicher und agiler. Wer Klapptüren will, liegt hier richtig (vier von fünf Punkten).

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.