Gebrauchter VW T5 im Test

VW T5 VW T5 VW T5

VW T5: Gebrauchtwagen-Test

— 27.09.2014

Der Beliebteste im Check

Kein Kleinbus ist so gefragt wie der VW T5. Wir zeigen, worauf Sie beim Kauf eines gebrauchten Bulli achten müssen.

Video: VW T5 Gebrauchtwagen

Der Bulli im Check

Seit 54 Jahren ist der VW Bulli der beliebteste Kleinbus in Deutschland. Auch die fünfte Generation (T5, seit 2003) steht in Deutschland an der Spitze der Verkaufscharts. Die Gründe: Neben dem Kult-Image bietet der T5 Pkw-ähnlichen Komfort und eine riesige Auswahl an Karosserie-, Motor- und Ausstattungsvarianten. Das hat auch gebraucht seinen Preis: Den beliebten Multivan mit variabel gestaltbarem Innenraum gibt es kaum unter 10.000 Euro, den begehrten California mit Camping-Ausstattung kaum unter 20.000 Euro. In der Preisklasse bis 15.000 Euro gilt beim Kauf besondere Vorsicht: Bei den bis 10/2009 angebotenen Pumpe-Düse-Dieseln drohen teure Reparaturen.

Autokredit-Vergleich

Ein Service von

logo

Top-Konditionen für Ihr neues Auto

Schäden an Zylinderköpfen und Motorblöcken (Ablösen der Plasmabeschichtung in den Zylindern beim 2.5 TDI) führen oft zu hohen vierstelligen Rechnungsbeträgen. Typisch sind auch defekte Zweimassenschwungräder, Turbolader und Antriebswellen rechts. Der von uns getestete Caravelle 2.5 TDI zeigte sich trotz seiner hohen Laufleistung technisch mängelfrei.
Was bei unserem Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim T5 außerdem achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Gebrauchter VW T5 im Test

VW T5 VW T5 VW T5
Technische Daten: VW T5 Caravelle 2.5 TDI
Motor Fünfzylinder/vorn quer
Ventile/Nockenwellen 2 pro Zylinder/1
Hubraum 2461 cm³
Leistung 128 kW (174 PS) bei 3500/min
Drehmoment 400 Nm bei 2000/min
Höchstgeschwindigkeit 183 km/h
0-100 km/h 12,6 s
Tank/Kraftstoff 80 l/Diesel
Getriebe/Antrieb Sechsgang/Vorderrad
Länge/Breite/Höhe 5292/1904/1990 mm
Kofferraumvolumen 350-4525 Liter
Leergewicht/Zuladung 2420/580 kg
Lesen Sie auch: Die Tops und Flops im Dauertest

Lars Busemann

Lars Busemann

Fazit

Wer es sich leisten kann, wählt einen Common-Rail-Diesel ab 10/2009. Bei den bis dahin angebotenen Pumpe- Düse-Dieseln besteht die Gefahr von Motorschäden.

Stichworte:

Bus

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.