VW Touran (2016): Preise

VW Touran VW Touran VW Touran

VW Touran (2015): Neue Spitzenmotoren

— 11.04.2016

Mehr Leistung für den Touran

Der VW Touran bekommt stärkere Motoren. Diesel und Benziner schaffen 220 km/h Spitze. Alle Infos und die Preise für den stärksten Touran!

VW-typische Formen, kantiges Heck: Der Touran reiht sich zwischen Caddy und Sharan ein.

VW bringt zwei neue Spitzenmotorisierungen für den Touran. Für den Benziner gibt es jetzt einen 1,8-Liter-TSI mit 180 PS. Der Motor soll den Touran auf 218 km/h beschleunigen. Das Doppelkupplungsgetriebe hat sieben Gänge. Auf der Dieselseite gibt es jetzt einen Zweiliter-TDI. Der Vierzylinder hat 190 PS, ein Sechsgang-DSG und soll 220 km/h schaffen. Die beiden Topmotorisierungen gibt es nur in der Highline-Ausstattung. Mit dem stärkstem Benziner kostet der Touran 34.250 Euro, für den stärksten Diesel sind 37.150 Euro fällig.

Außerdem: Ein 110-PS-Benziner und ein 150-PS-Diesel

Zur Auswahl stehen außerdem ein TSI-Benziner mit 110 PS und ein 150 PS starker TDI-Diesel. Für den Touran TSI 1.2 Bluemotion mit manuellem Sechsganggetriebe in Trendline-Ausstatung werden 23.350 Euro fällig, den Touran 2.0 TDI BlueMotion Highline gibt es für 33.475 Euro.
Preise VW Touran (Stand: 2. April 2015)
Motor Leistung (PS) Getriebe Verbrauch kombiniert (l/100 km) Preis (Euro)
Trendline Comfortline Highline
Benziner
1.2 TSI 110 Sechsgang manuell 5,6-5,4 23.350 25.750
1.4 TSI 150 Siebengang DSG 5,6-5,4 30.075 32.650
1.8 TSI 180 Siebengang DSG 6,2-6,1 34.250
Diesel
1.6 TDI 110 Sechsgang manuell 4,5-4,4 26.325 28.725
2.0 TDI 150 Sechsgang manuell 4,5-4,4 30.975 33.475
2.0 TDI 190 Sechsgang DSG 4,8-4,6 37.150

Video: VW Touran (2015)

So kommt der neue Touran

Fast 13 Jahre lang lief der VW Touran auf seiner alten Plattform PQ35 vom Band. Seit September 2015 steht der Nachfolger im Handel. Der basiert auf dem Modularen Querbaukasten (MQB), legt damit um 13 Zentimeter Außenlänge und 11,3 Zentimeter Radstand zu. Beim Design des Familienvans macht VW keine Experimente. Die Außenhülle entspricht dem aktuellen VW-Design, mit 4,53 Metern ist der Touran 19 Zentimeter länger als der Golf Sportsvan (4,34 Meter) und liegt genau mittig zwischen Caddy (4,41 Meter in der normalen Version) und Sharan (4,85 Meter). Damit wirkt der Wolfsburger gestreckter, die Fensterlinie ist flacher geworden als beim Vorgänger. Mit dem neuen Modell ersetzt VW die Xenon-Scheinwerfer durch optionale LED-Scheinwerfer, die über dynamisches Kurvenlicht und einen Fernlichtassistenten verfügen. Der Besuch auf der Streckbank hat dem Raumangebot im Touran gutgetan: Der Innenraum ist um 6,3 Zentimeter gewachsen, der Kofferraum legt 48 Liter zu und fasst damit als vollbesetzter Fünfsitzer bis zu 1040 Liter Volumen bei dachhoher Beladung. Maximal stehen 1980 Liter beim Fünfsitzer und 1857 Liter beim Siebensitzer zur Verfügung.

VW Touran (Genf 2015): Sitzprobe

VW Touran VW Touran VW Touran
Alle News und Tests zum VW Touran

Die Sitze der zweiten Reihe ergeben umgeklappt eine ebene Ladefläche. Auch die optionale dritte Reihe lässt sich im Boden versenken, zudem gibt es ab der Ausstattung "Comfortline" einen doppelten Ladeboden serienmäßig. 47 Ablagefächer, darunter ein herausnehmbarer Behälter unter der Mittelarmlehne, und Details wie Klapptische an den Rückseiten der Vordersitze (ab Ausstattung "Comfortline") oder optionale Seitenrollos machen den Touran familientauglich.
Der neue Touran: Sitzprobe 

Neue Features wie Totwinkelwarner und Anhängerassistent

Optional gibt es im VW Touran ein großes Glasschiebedach, dessen Rollo indirekt beleuchtet wird.

Das neu designte Cockpit beinhaltet nun serienmäßig einen zentralen Touchscreen. Beim neuen Touran ist ein Radio mit Fünf-Zoll-Monitor serienmäßig, das größte Gerät mit Navigation misst acht Zoll. Bei den größeren Modellen bietet VW das System "App Connect" an. Damit lassen sich Handys mit Mirrorlink, Apple Carplay und Android Auto koppeln und Apps auf dem Autodisplay nutzen. Auch bei den Fahrerassistenzsystemen hat VW deutlich nachgeschärft. Serienmäßig ist die Multikollisionsbremse, auf der Aufpreisliste stehen Features wie die automatische Distanzregelung ACC, Spurhaltassistent, Totwinkelwarner mit Ausparkhilfe, City-Notbremsfunktion und ein Anhängerassistent (wie im Passat Alltrack).Wer es etwas sportlicher mag: Mit den R-Line-Ausstattungen erhält der Touran eine andere Optik. Beispielsweise hat der Van dann andere Stoßfänger.

VW Touran (2016): Preise

VW Touran VW Touran VW Touran

Autoren: , Michael Voß, Katharina Berndt

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.