VW Touran auf der AMI Leipzig

— 09.04.2010

Das ist der neue VW Touran

VW hat den Touran runderneuert. Die vier Türen stammen noch vom Vorgänger, ansonsten sind alle Karosserieteile neu. Seine Premiere feiert der Erfolgs-Van auf der AMI Leipzig 2010.



Frühjahrsputz bei VW: Die Wolfsburger räumen in ihrer Palette gerade auf und lüften kräftig durch. Nach dem Sharan ist der kleine Bruder Touran der nächste Kandidat für eine Rundum-Erneuerung. Die hat er sich nach über einer Million verkaufter Exemplare auch verdient. Eine optische Extra-Wurst brät VW dem neuen Touran aber nicht. Auch er bekommt – wie Golf und Co. – das neue VW-Gesicht verpasst. Ansonsten sind seine Bauherren großzügig: Bis auf die vier Türen sind alle Karosserie-Bauteile neu. Auch von den Motoren, dem Interieur und den technischen Gimmicks gibt es Neues zu berichten. Seine Weltpremiere feiert der Van auf der AMI Leipzig 2010 (10. bis 18. April). Marktstart ist im August 2010.

Vorschau: Die Stars der AMI Leipzig 2010

Frischer Look im Cockpit: neue Materialien, Instrumente und Bedienelemente.

Was trägt der Touran II also drunter? Insgesamt acht Motoren – sechs erstmals im Touran – stehen zur Wahl. Ihr gemeinsames Prinzip: Downsizing. Den Einstieg bei den Benzinern macht der aus Polo und Golf bekannte 1.2 TSI mit 105 Turbo-PS. 6,4 Liter soll er nach Hersteller-Angaben verbrauchen, 149 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Als BlueMotion verbessert der neue Motor seine Werte nochmals auf 5,9 Liter und 139 Gramm pro 100 Kilometer. Vom Vorgänger übernimmt der VW-Van zwei 1,4-Liter-TSI mit 140 und 170 PS sowie den Erdgasgetriebenen, 150 PS starken 1.4 TSI EcoFuel. Bei den Selbstzündern ist hingegen alles neu: Den Anfang macht der ebenfalls aus dem Polo bekannte 1,6-Liter-Vierzylinder mit 90 PS. Ihm folgen eine ebenfalls 1,6-Liter große Variante mit 105 PS (ab Marktstart auch als BlueMotion) und zwei Zweiliter-Motoren mit 140 (ab Ende 2010 ebenfalls als BlueMotion) bzw. 170 PS.  Diese Leistungswerte entsprechen zwar den Vorgänger-Aggregaten, dennoch sollen sie ihren Durst besser im Griff haben.

Alle News und Infos zum VW Touran

Dank neuem Dachkantenspoiler ist der cw-Wert des Touran gesunken.

Besonderes Hightech-Highlight im Touran dürfte das automatische Fernlicht sein. Ob als "Light Assist" mit normalen Scheinwerfern oder als "Dynamic Light Assist" in Kombination mit dem optionalen Bi-Xenonlicht soll es die Nacht zum Tag machen. Beide Varianten reagieren als Kamera-basierte Systeme aus die Umgebung und schalten lediglich auf Abblendlicht, wenn andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden könnten. Bei freier Bahn wird das vorausliegende Aspahltband mit Fernlicht beleuchtet. Auch am Touran-Heck wurde Hand angelegt. Dank aerodynamisch effektiverem Dachkantenspoiler soll der cw-Wert des Vans von 0,32 auf schnittige 0,29 und damit auf das Niveau eines Audi A5 Sportback fallen. Außerdem können sich Touran-Fahrer laut VW über eine größere Heckscheibe, ergo mehr Sicht nach hinten freuen. Diesem Ziel verschreiben sich auch die hinteren Kopfstützen, die sich bei Nichtgebrauch weiter einschieben lassen.

Noch flexibler sind die Sitze. Von Haus aus kommt der Touran als Fünfsitzer daher, gegen Aufpreis finden auch sieben Insassen ein Plätzchen. Die zweite Reihe kommt ab Ausstattungslinie Comfortline in den Genuss von Klapptischen und Becherhaltern in den Vordersitzen. Der mittlere Einzelsitz kann außerdem zum Tisch umfunktioniert werden. Und wer die volle Flexibilität ausnutzen will, der kann zudem alle drei Sitze der zweiten Reihe längs verschieben, einzeln ausbauen, versetzen oder wonach ihm sonst der Sinn steht. Die optionale dritte Sitzreihe mit zwei Sitzplätzen versteckt sich im Kofferraumboden und wird bei Bedarf hochgeklappt. Das Ladevolumen liegt im günstigsten Fall bei 1989 Litern. Frischer Wind ist natürlich auch durchs Cockpit gerauscht. Neue Materialien, Instrumente und Bedienelemente sorgen für eine zeitgemäße Atmosphäre.

Interessenten können den neuen Touran auf der AMI Leipzig in Augenschein nehmen. Ihm zur Seite stehen die neuen Kollegen Amarok, CrossGolf, CrossPolo, Polo GTI, Sharan und Touareg – alle feiern auf der AMI ihre Deutschlandpremiere.

Autor: Stephanie Kriebel



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige