VW Touran im Test

VW Touran: Test

— 01.09.2015

Mit kleinem Diesel ein großer Wurf

Nach zwölf Jahren stellt VW den Touran auf eine neue Basis und will so die Nummer eins unter den Kompakt-Vans werden. Erster Test.

Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss. Eine clevere und vor allem effektive Strategie, die auch VW verinnerlicht hat. Die erste Auflage des VW Touran ließen die Wolfsburger zwölf Jahre, also im Prinzip ein doppeltes Autoleben lang, am Markt – den der kompakte Van seit 2003 auch dominiert. Doch so langsam lässt sich sein Alter immer weniger verbergen. Deshalb startet im September die zweite Generation. Deutlich sportlicher gezeichnet, spürbar gewachsen und technisch auf den aktuellen Konzernbaukasten umgestellt. Zum ersten Test tritt der Familienfreund mit dem 110 PS starken 1,6-Liter-TDI an.

Am Arbeitsplatz wirkt der Touran modern und hochwertig

Verbessert: Das Cockpit wurde im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufgewertet und modernisiert.

Fünf Personen plus Urlaubsgepäck schluckt der Touran locker, gegen 640 Euro Gebühr dürfen zwei weitere Gäste auf der dritten Sitzbank mit – dann aber bitte nur mit Zahnbürste. Die Sitze bieten in der ersten Reihe keinen Grund für Klagen, die klapp- und verschiebbaren Einzelsitze dahinter fallen zwar nicht gerade üppig, aber durchaus reisetauglich aus. Das Cockpit wurde deutlich aufgewertet und modernisiert. Feine Materialauswahl, solide Verarbeitung, hohe Funktionalität – zusammen mit Echtzeit-Stauwarnung (über eigene SIM-Karte), der Vorbereitung für Apple CarPlay und Android Auto sowie allerhand Assistenten vom Anhänger-Rangierhelfer bis zur automatischen Distanzregelung ein deutlicher Fortschritt gegenüber dem alten Touran. Der im Testwagen nicht sauber schließende Handschuhfachdeckel trübt den exzellenten Gesamteindruck aber etwas.
Alle News und Tests zum VW Touran

Der kleine TDI braucht einigermaßen hohe Drehzahlen

Etwas schmalbrüstig: Der 1,6-Liter-TDI schwächelt bei artgerechter Nutzung des Touran als Van.

Beim Motor sieht das anders aus. Der bekannte 1.6 TDI mit jetzt 110 statt bisher 105 PS reicht zwar für den morgendlichen Weg ins Büro noch aus, schwächelt aber bei artgerechter Nutzung des Vans. Wer die 589 Kilo Zuladung ausreizt, muss Überholvorgänge sorgfältig planen und sportliche Ambitionen zu Hause lassen. Daran ändern auch die manierlichen 11,9 Sekunden auf Tempo 100 nichts – die werden mit Drehzahlen weit über 3000 Touren erzwungen. Bei normaler Gangart braucht der TDI bis 1800 Touren erst mal Zeit zum Luftholen, erst dann entfaltet er seine Kraft. Bis 5000 Umdrehungen müht sich der 1.6er redlich, wird dabei aber knurrig und legt die akustische Zurückhaltung beiseite. Auf der Autobahn sollte jedenfalls niemand Wunder erwarten und sich trotz versprochener 187 km/h schon mit Tempo 160 zufriedengeben. Alles andere wird auf Dauer anstrengend und versaut den sehr guten Testverbrauch von 5,2 l/100 km. Ach ja, der neue 1.6 TDI schafft jetzt auch Euro 6 – erkauft sich die weiße Weste aber mit zusätzlicher Harnstoffeinspritzung.

Hinter der Tankklappe wartet also ein zweiter Einfüllstutzen fürAdBlue. Bei einem Verbrauch von rund ein bis 1,5 Litern pro 1000 Kilometern sollte das Nachfüllen bei der jährlichen Wartung miterledigt werden – Vielfahrer müssen zwischendurch eventuell selbst nachfüllen. Und natürlich gibt es AdBlue nicht umsonst – pro Liter werden in der Werkstatt rund fünf Euro fällig. Macht beim Touran etwa 100 Euro. Tipp: Im Internet kosten zehn Liter nur 13 Euro.

Beim Fahrwerk sind die adaptiven Dämpfer eine Empfehlung

Gut abgestimmt: Die Feder-Dämpfer-Kombination bügelt die allermeisten Fahrbahnfehler gekonnt weg.

Wer sich mit dem kleinen Diesel auf die große Reise traut, wird dennoch verwöhnt – vom Fahrwerk. Die Feder-Dämpfer-Kombination bügelt die allermeisten Fahrbahnfehler gekonnt weg, kommt kaum ins Stolpern und hält die Fuhre auch bei forcierter Fahrweise stabil. Wer sich die adaptiven Dämpfer für 1035 Euro gönnt, kann zudem auf Knopfdruck zwischen weicher Welle und sportlichem Spaß wählen – ein Extra, das wir absolut empfehlen können. Auch wenn es den mit 28.725 Euro nicht gerade unter Sonderangebot parkenden 1.6 TDI Comfortline noch ein bisschen teurer macht. Rechnen wir alle für den Test relevanten Sonderausstattungen mit ein, kommt unser Testwagen auf rund 33.000 Euro. Viel Geld, für das allerdings ein echter Spitzen-Van vorfährt. Nur zwei Jahre Garantie sind inzwischen viel zu wenig – da sollte VW so langsam mal etwas höher springen!
Fahrzeugdaten VW Touran
Touran 1.6 TDI SCR BMT
Motor Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Hubraum 1598 cm³
kW (PS) bei 1/min 81 (110)/3200
Nm bei 1/min 250/1500
Vmax 187 km/h
Getriebe Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 215/55 R 17 V
Reifentyp Michelin Primacy 3
Radgröße 6,5 x 17''
Abgas CO2 115 g/km
Verbrauch* 5,2/3,9/4,4 l
Tankinhalt 58 l/Diesel
Kältemittel R134a
Vorbeifahrgeräusch 71 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1500/750 kg
Kofferraumvolumen 834-1980 l
Länge/Breite/Höhe 4527/1829-2087**/1659 mm
Testwagenpreis 32.975 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km; ** Breite mit Außenspiegeln
Messwerte VW Touran
Beschleunigung
0–50 km/h 4,0 s
0–100 km/h 11,9 s
0–130 km/h 20,5 s
Elastizität
60–100 km/h 9,2/12,8 s (4./5. Gang)
80–120 km/h 13,7/19,2 s (5./6. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1571/589 kg
Gewichtsverteilung v./h. 58/42 %
Wendekreis links/rechts 11,4/11,4 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 35,5 m
aus 100 km/h warm 35,7 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 58 dB (A)
bei 100 km/h 64 dB (A)
bei 130 km/h 71 dB (A)
Testverbrauch – CO2 5,2 l D – 138 g/km
Reichweite 1115 km

Neuer Touran im ersten Test

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt vom VW Touran 1.6 TDI (Test).

Veröffentlicht:

28.08.2015

Preis:

1,00 €


Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

Wie nicht anders zu erwarten, macht die Umstellung auf die aktuelle technische Basis von VW den Touran noch mal besser. Das Platzangebot und die Fahrwerkqualität dürfte in dieser Klasse derzeit niemand erreichen. Dazu dann noch gewohnt solide Verarbeitung und viele Extras – klingt nach Klassenprimus. Nur die Preise, die wünschen wir uns volksnäher.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.