MAN

VW übernimmt Mehrheit an MAN

— 04.07.2011

VW baut Lkw-Sparte aus

Ab sofort hält VW mit 55,9 Prozent die Mehrheitsanteile des Lastwagenherstellers MAN. Damit rückt eine Lkw-Allianz aus MAN und der schwedischen VW-Tochter Scania unter VW-Führung näher.

(dpa/lh) Volkswagen hat sich die Mehrheit am Lkw-Hersteller MAN gesichert. Der Wolfsburger Autokonzern hält nun 55,9 Prozent der MAN-Stammaktien. Möglich wurde dies dadurch, dass mehr Aktionäre als erwartet ihre Papiere zum Angebotspreis von 95 Euro pro Stück abgestoßen hatten. Die Frist für die Annahme des Angebots war am vergangenen Mittwoch abgelaufen. "Volkswagen ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden", sagte VW-Chef Martin Winterkorn. Durch eine engere Zusammenarbeit von MAN, Scania und Volkswagen Trucks and Buses könnten laut Winterkorn erhebliche Synergien  bei Einkauf, Entwicklung und Produktion erschlossen werden.

Lesen Sie auch: Machtspiele um MAN

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.