VW-Studie up!

VW und Toshiba Partner

— 15.02.2009

Elektro-Kooperation

VW und Toshiba kooperieren künftig bei der Entwicklung von Elektroantrieben. Auch die Batterien für die künftige "New Small Family" werden gemeinsam entwickelt. Ziel sind günstige und sichere Elektroautos.

Volkswagen und Toshiba haben in Wolfsburg eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ziel ist die Kooperation bei der Entwicklung von Elektroantrieben und der dazugehörigen Leistungselektronik für die geplante New Small Family von Volkswagen, die bisher in Form der Studien up! und space up! präsentiert wurde. Außerdem wollen beide gemeinsam an Batteriesystemen mit hoher Energiedichte für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen forschen. "Volkswagen treibt die Entwicklung künftiger Antriebstechnologien auf vielen Feldern mit Hochdruck voran. Um unsere starke Position dabei weiter zu festigen, investiert Volkswagen nachhaltig und bietet anderen Unternehmen Kooperationen an. Einer der wichtigen Bausteine hierbei ist eine Zusammenarbeit mit Toshiba. Ich bin fest davon überzeugt: Damit werden wir der Entwicklung von serienreifen Elektrofahrzeugen für unsere Kunden ordentlich Schub geben", sagte VW-Vorstand Martin Winterkorn. Ziel von Volkswagen sei es, als erster Hersteller eine emissionsfreie, bezahlbare und sichere Großserienlösung für Elektrofahrzeuge zu bieten.

Noch viel Zeit bis zur Serienreife

Allerdings geht Winterkorn davon aus, dass bis zur Serienreife von Elektrofahrzeugen noch einige Zeit vergeht. "Bis zum Elektroauto für alle ist noch viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit notwendig, insbesondere bei der Lithium-Ionen-Batterietechnologie, bei der der Volkswagen-Konzern neben Toshiba mit weiteren potentiellen Technologiepartnern zusammenarbeitet", dämpfte der VW-Chef allzu optimistische Erwartungen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.