16 Menschen im VW Up

VW Up: Weltrekord

— 19.10.2011

So viele passen rein

Weltrekord im VW Up: 16 Menschen haben sich in den 3,54 Meter kurzen Wolfsburger gequetscht. Damit ist den beteiligten VW-Mitarbeitern ein Platz im Guiness Buch der Rekorde sicher.

Vielleicht erinnern Sie sich noch? Bereits in den 1950er-Jahren war es extrem populär, so viele Menschen wie möglich in eine der damals noch weit verbreiteten Telefonzellen zu quetschen. Heute sind die Telefonzellen rar gesäht, meist offen und kaputt. Aber in jener Zeit entstand ein gewisser Trend zur Selbstgeißelung: Möglichst viele Menschen begannen, sich in den VW Käfer zu quetschen. Der Rekord wurde immer wieder verbessert, zuletzt schraubten 20 offensichtlich extrem leidensfähige Leute den Guinness Weltrekord in Wilmore/Kentucky 2010 nach oben. Der New Beetle wurde bereits 2001 kurzzeitig von 27 Verrückten geentert. Jetzt war der Up dran: 16 Personen aus der VW-Kommunikation zwängten sich die den 3,54 Meter kurzen Wolfsburger.

Überblick: Alle News und Tests zum VW Up

15 zugegeben recht schlanke Frauen und ein Mann sicherten sich einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde, weil sie es unter Aufsicht bei geschlossen Türen zehn Sekunden lang im Up aushielten. Zwei Damen mussten in den Kofferraum, eine auf das Armaturenbrett, sieben auf die Rücksitzbank, drei auf die Vordersitze und zwei in den Fußraum. Der Quoten-Mann durfte auf dem Fahrersitz logieren. Es wird sicher nicht lange dauern, bis sich 17 Personen für einen neuen Rekordversuch finden.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.