Fahren nach Bierkonsum

Wahlkampf in Bayern

— 17.09.2008

Eine Maß geht noch

Mit zwei Litern Bier intus kann man noch Auto fahren. Sagte Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein. Jetzt rudert er zurück. Und bringt die Wiesn-Wirte gegen sich auf.

Im Kampf um Wähler im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl und des anstehenden Oktober-Fests hat sich Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein einen heftigen verbalen Ausrutscher geleistet. "Wenn man die zwei Maß in sechs, sieben Stunden auf dem Oktoberfest trinkt, ist es noch möglich", sagte Beckstein in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk. Der ehemalige bayerische Innenminister – ansonsten politisch eher als Hardliner bekannt – sprach vom Autofahren. Sicher hat der CSU-Mann dabei bedacht, dass es sich bei dem Gerstensaft auf der Wiesn um sogenanntes Leichtbier handelt, da können zwei Liter vor der Fahrt nach Hause offenbar nicht schaden. Das Promille-Kalkül Becksteins dürfte vielleicht den einen oder anderen Wähler am Stammtisch vor der Fahrt mit dem Pkw begeistern, die Opposition, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und die Polizei reagierten allerdings mit Unverständnis.

Nur Luft im Glas?

Inzwischen hat Beckstein versucht, seine Aussage zu erklären: "So wie die meistens eingeschenkt sind, kann man auch mit zwei Maß noch fahren." Soll heißen, das Bier auf dem Oktoberfest – nominell ein Liter Frischgezapftes – bestehe in der Regel zu einem großen Teil aus Schaum, der geringe Anteil an Gerstensaft mache das gefahrlose Lenken eines Kfz also möglich. Nicht weniger brisant als die Aussage zuvor, denn so verdirbt es sich Beckstein möglicherweise mit den Wirten in Bayern. Und die sind gut organisiert. Ohnehin zart besaitet wegen des Rauchverbots in Bayerns Kneipen seit vergangenem Jahr machen sie mobil gegen die CSU. So wird der Wahlkampf zum Wahlkrampf – und der Ministerpräsident schießt ein echtes Eigentor.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.