Warnweste

Warnwesten für mehr Sicherheit

— 13.06.2012

Diese Weste rettet Leben

Sicher ist sicher: Dieser Schutzengel passt ins Handschuhfach, kostet knapp drei Euro – und gehört in jedes Auto. In Deutschland besteht zwar noch keine Westenpflicht, doch sie kann Leben retten.

Sie ist nur ein kleines, dünnes Stückchen Stoff. Aber sie könnte Ihr Leben retten. Nach einer Panne sollten Sie unbedingt eine Warnweste tragen. Hier klären wir die wichtigsten Fragen. • Gibt's eine Warnwesten-Pflicht in Deutschland? Noch nicht. Privatleute müssen keine Warnweste dabeihaben. Nur in gewerblich genutzten Fahrzeugen muss für den Fahrer eine Weste an Bord sein. Fährt regelmäßig ein Beifahrer mit, auch für ihn. • Muss der Fahrer eine Warnweste dabeihaben, wenn er sein Privatauto geschäftlich nutzt? Nein. Auch wenn er im Auftrag seines Arbeitgebers unterwegs ist, muss er sie nicht dabeihaben. Wir empfehlen aber, eine Weste ins Fahrzeug zu legen. • Wie sieht es bei Urlaubsfahrten aus?

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon
In vielen europäischen Nachbarländern gilt außerorts eine Westenpflicht (siehe Tabelle). Oft muss nicht nur der Fahrer beim Aussteigen eine Warnweste tragen, sondern jeder Insasse. Deshalb sollten Sie auf Auslandsreisen immer für jeden Mitfahrer eine Warnweste mitnehmen. • Wie muss eine Warnweste aussehen? Sie muss der Europäischen Norm 471 (EN 471) entsprechen. Das heißt, sie darf gelb, orange oder rot-orange sein und muss im unteren Bereich von Vorder- und Rückseite mit zwei reflektierenden Streifen versehen sein. • Wie erkenne ich, dass meine Warnweste der EN 471 entspricht? Die EN 471 steht auf dem Wäscheschild, das in die Weste eingenäht ist.
Land Westenpflicht Strafe
Belgien eine Weste/Auto (Motorrad). Im Pannenfall auf Autobahn und Kraftfahrstraße 50 bis 1375 Euro
Bulgarien für alle Insassen, die bei einer Panne außerorts aussteigen/Motorradfahrer 25 Euro
Finnland Reflexstreifen an Kleidung wird empfohlen für Fahrer, die nachts oder bei schlechter Sicht ihr Auto verlassen, sowie für Fußgänger und Radfahrer ––
Frankreich mindestens eine Warnweste pro Auto sowie für alle Insassen, die bei einer Panne aussteigen. Westenpflicht bei Dunkelheit für Radfahrer ab 90 Euro, für Radfahrer ab 22 Euro
Italien für Insassen, die bei einer Panne außerorts aussteigen ab 38 Euro
Kroatien Warnweste für alle Insassen, die außerorts aussteigen ––
Luxemburg Pflicht für den Insassen, der bei einer Panne außerorts aussteigt, sowie fürMotorradfahrer und Fußgänger im Dunkeln auf der Landstraße ab 74 Euro* / ab 49 Euro**
Norwegen nur für den Fahrer (Auto/Motorrad), der sein Fahrzeug nachts/im Dunkeln verlässt. Weste muss griffbereit unter dem Fahrersitz liegen. Gilt für Ausländer nur, wenn sie ein Auto mit norwegischem Kennzeichen fahren ––
Österreich Pflicht beim Verlassen des Autos auf Autobahn/Autostraße/Landstraße ab 14 Euro
Portugal für alle Fahrzeuge (auch Mietwagen) mit portugiesischem Kennzeichen 60–300 Euro*, 120/600 Euro**
Rumänien Pflicht für Kraftfahrzeuge (3,5 Tonnen) ja
Serbien Pflicht für Fahrer/Insassen von Personenkraftwagen, Bussen und Lkw ab 32 Euro
Slowakei Auto- und Motorradfahrer ab 50 Euro
Slowenien keine Mitführungspflicht, bei einer Panne auf der Autobahn oder Schnellstraße muss sie aber getragen werden. ab 40 Euro
Spanien beim Verlassen des Fahrzeugs ist eine Warnweste zu tragen bis 90 Euro
Tschechien Warnwesten für alle Insassen, gilt auch für Pkw aus dem Ausland ––
Ungarn Pflicht für alle Fußgänger und Radfahrer außerorts bei Dunkelheit oder schlechter Sicht, also auch für alle Insassen, die außerorts aussteigen circa 120 Euro
*nicht mitgeführt, ** nicht getragen. Quelle: ADAC / www.warnweste.de, Stand: Mai 2012.

Die Warnweste darf gelb, orange oder rot-orange sein und muss mit zwei reflektierenden Querstreifen versehen sein.

Wo bewahre ich die Weste am besten auf? Griffbereit im Auto, also entweder unter einem der Vordersitze oder im Handschuhfach. • Braucht die Warnweste besondere Pflege? Nein, sie sollte nur vor direktem Sonnenlicht und Feuchtigkeit geschützt werden. Deshalb steckt man sie nach Gebrauch am besten wieder zurück in die Verpackung. Schmutzige Westen können Sie übrigens bei 30 Grad in der Maschine waschen. • Wie trage ich die Warnweste richtig? Sie sollte möglichst glatt am Körper getragen werden. Tagsüber erscheint dann die farbige Fläche im Sonnenlicht besonders hell, nachts werfen die Reflexstreifen das Licht der Autoscheinwerfer zur Lichtquelle zurück. Um die Wirkung der Weste besonders gut auszunutzen, sollten Sie sie nur mit geschlossenen Klettbändern tragen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.