WEC

WEC: Heißes Rennen am Ring

— 24.07.2016

Porsche siegt, Ford geht in Flammen auf

Porsche und Audi liefern sich am Nürburgring ein knallhartes Duell. Ein Ford-GT brennt beim Boxenstopp lichterloh, Andy Priaulx fährt danach weiter.

Das erinnerte stark an den Deutschland-GP 1994: Beim Nachtanken ging damals der Benetton-Ford von Jos Verstappen lichterloh in Flammen auf. Verstappen zog sich Gesichtsverbrennungen zu, hatte aber Glück im Unglück. Noch besser der Ausgang für Andy Priaulx beim Sportwagen-WM-Lauf am Nürburgring heute: Nach zwölf Runden, in denen das Fahrzeug durchgecheckt und vom Löschschaum befreit wird, fährt er eiskalt weiter.

Priaulx war hinterher schon zum Scherzen aufgelegt: „Wie das war? Verdammt heiß, kann ich sagen“, lacht er. „Das Feuer kam auch ins Cockpit rein, das war echt ein Schreckmoment.“ Wieso es zum Brand kam muss Ford noch untersuchen. Fakt ist: Benzin lief über die heiße Karosse des 600 PS starken Ford GT und entzündete sich.

Ford hatte am Nürburgring ein Paar Probleme

Nach dem Sieg in der LMGT-Pro-Klasse in Le Mans konnte Ford am Nürburgring Ferrari nicht das Wasser reichen. Nochmals Priaulx: „Unser Auto war sehr gut für Le Mans. Auf engeren Strecken wie hier haben wir noch Probleme. Aber ehrlich gesagt war die Balance ganz gut, es geht aufwärts. Dennoch müssen wir weiter an unserer Performance arbeiten.“

Das will auch Audi. Auch die Ingolstädter profitieren vom Streckenlayout: Die neue Aerodynamikkonfiguration für viel Abtrieb funktioniert gut. Audi konnte Porsche in der Topklasse LMP1 herausfordern und über sechs Stunden einen heißen Kampf bieten. Fast so schnell wie bei Formel-1-Rennen, knallhart Rad-an-Rad wie bei Tourenwagen-Läufen – das Duell fesselte die 58.000 Fans das gesamte Rennen über. Am Ende setzte sich Porsche mit dem Weltmeister-Trio Timo Bernhard, Mark Webber und Brandon Hartley durch.

Und für interessierte Fans gibt es gute Nachrichten: Nächstes Jahr gastiert die WEC wieder am Ring – am 16. Juli 2017 steigt die Revanche nach dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans wieder am Nürburgring.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.