Wechsel bei Fiat

Wechsel bei Fiat

— 26.01.2004

Fricke räumt Chefposten

Führungswechsel bei Fiat Deutschland: Klaus Fricke räumt seinen Posten. Drei Jahre war er im Konzern, seit September 2002 als Deutschland-Chef. Nachfolger wird Stephan Winkelmann (39).

186 Meter über dem Boden nahm er eine seiner letzten Amtshandlungen vor: Klaus Fricke (51) leitete am Donnerstag vergangener Woche die Präsentation des neuen Fiat Idea im Frankfurter Maintower. Freundlich und umgänglich wie immer, aber irgendwie ein wenig abgelenkt, fast abwesend.

Woran das lag, ist seit dem späten Freitagabend klar: Da verschickte die Fiat Automobil AG, deutsche Tochter des italienischen Konzerns, zwei Personalmitteilungen. Die erste informierte knapp: "Klaus Fricke verlässt Fiat zum 31. Januar 2004" – "auf eigenen Wunsch". Die zweite meldete: "Stephan Winkelmann (39) wird neuer Vorstandsvorsitzender."

Drei Jahre war Fricke für Fiat in Italien und Deutschland tätig. Vom Februar 2001 bis zum 31. August 2002 als Direktor für Produkt- und Marktstrategie in der Turiner Zentrale, später als Vice President Marketing, dann (ab 1.9.2002) als Vorstandsvorsitzender der Fiat Automobil AG (Fiat, Lancia, Alfa Romeo) mit Sitz in Heilbronn und Frankfurt.

Den anhaltenden Rückgang der Pkw-Verkaufszahlen konnte er nicht stoppen, wohl aber das Unternehmen auf den richtigen Weg bringen: In seiner Amtszeit sind die GVO-konformen Verträge mit der Handelsorganisation sowie die zukünftigen Margensysteme verhandelt und eingeführt worden. Hierzu gehören auch die Schaffung der Grundlagen für die zukünftige Händlernetzstruktur sowie die Gründung und der Ausbau der eigenen Niederlassungen.

Neuer Boss ab 1. Februar wird Stephan Winkelmann. Der 39-Jährige ist bislang für Fiats Aktivitäten in Österreich und der Schweiz verantwortlich. Künftig trägt er den Titel Market General Manager. Und berichtet direkt an Fiats neuen Auto-Boss Dr. Herbert Demel.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.