Wenn es im Wagen stinkt

Wenn es im Wagen stinkt Wenn es im Wagen stinkt

Wenn es im Wagen stinkt

— 26.08.2003

Mief im Auto– so geht er raus

Ob ausgekippte Milch oder Zigarettenmief: Wir sagen, wie Gerüche verschwinden.

Es gibt Autos, da reicht bereits das Öffnen der Tür. Ein Cocktail aus alten Socken und Zigarettenqualm liegt in der Luft, eine Herausforderung für Nase und Magen. Aus allen Poren steigt der Muff, sitzt tief in Polstern und Verkleidung. Wer in solch einer Höhle wieder Neuwagenduft atmen möchte, hat schwer zu tun. Mit dem Einsatz von Duftbaum und Wässerchen lässt sich nur übertünchen.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon


Bleibende Frische verlangt nach einer gründlichen Komplettreinigung des Fahrzeuginnenraumes. Der Start für ein solches Vollprogramm beginnt mit einer Wäsche. Wichtig: Alles, was nicht ins Auto gehört, fliegt zuvor raus. Geruchsherde wie Aschenbecher leeren und gründlich reinigen. Polsterschaum und Scheuerbürste vertreiben Dreck und Mief aus Teppichen und Sitzen. Nach dem Bürsten gründlich saugen. Vorsicht, bleibt Feuchtigkeit im Auto zurück, fängt es bald wieder an zu muffen. Deshalb Teppiche im Freien gut trocknen lassen und den Wagen mit geöffneten Türen in der Sonne parken.

Erste Hilfe ist bei Geruchsunfällen mit Milch oder Erbrochenem rasch notwendig. Und zwar mit warmem Wasser, Mehrzweckreiniger und einem Desinfektionsmittel. Erforderliche Werkzeuge: Schwamm und Bürste. Alle Rückstände mit Schwamm aufnehmen, Mehrzweckreiniger aufsprühen und mit Bürste und Schwamm aufschäumen. Mit trockenem Tuch nachwischen. Anschließend mit dem Desinfektionsmitteleinsprühen und einwirken lassen. Bei großen Mengen Milch muss der Profi ran.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.