Opel Garantie

Werbung für Opel-Garantie

— 25.10.2011

"Lebenslang" gestrichen

Opel hat sich dazu verpflichtet, für seine Anschlussgarantien künftig nicht mehr mit dem Begriff "lebenslang" zu werben. Die Wettbewerbshüter ziehen ihre Klage zurück.

(dpa) Nach dem Ende der angeblich "lebenslangen Garantie" für Opel-Fahrzeuge haben Wettbewerbsschützer ihre Klage gegen den Autohersteller zurückgezogen. Opel habe sich per Unterlassungserklärung dazu verpflichtet, ab 2012 seine Anschlussgarantien nicht mehr als "lebenslang" zu bewerben, teilte die Wettbewerbszentrale in Bad Homburg mit. Man werde daher die Klage beim Landgericht Darmstadt zurücknehmen. Opel hatte in der vergangenen Woche bestätigt, dass die umstrittene Garantie schon ab dem 1. November 2011 nicht mehr angeboten wird.

Opel schafft lebenslange Garantie ab

Opel hatte seit August 2010 mit der angeblich lebenslangen Garantie geworben, die sich uneingeschränkt aber lediglich auf eine Laufleistung bis zu 160.000 Kilometer und den Personaleinsatz bezog. Materialkosten sollten ab 50.000 Kilometer von den Kunden anteilig beglichen werden. Die Hinweise auf die Einschränkungen im Kleingedruckten reichten der Wettbewerbszentrale nicht aus. Mit der gütlichen Einigung werde ein jahrelanger Rechtsstreit vermieden, erklärte der von zahlreichen Unternehmen getragene Verein der Wettbewerbsschützer.

Rückblick: Die Regeln der lebenslangen Opel-Garantie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung