Brauchen wir solche Werbung? Die EU will Autohersteller verpflichten, ab 2010 Warnhinweise über Verbrauch und Schadstoffausstoß in die Reklame zu integrieren.

Werbung mit Warnung

— 09.06.2008

Die EU macht ernst

Sind Autos dasselbe wie Zigaretten? Schon ab 2010 sollen auf Reklameflächen auch der Schadstoffausstoß und Spritverbrauch des jeweiligen Modells genannt werden.

Die EU-Pläne, auf Autowerbung Angaben über Umwelt- und Gesundheitsschäden vorzuschreiben, nehmen Formen an. Im Industrieausschuss des EU-Parlaments liegt seit Anfang Mai ein Vorschlag des griechischen Umwelt-Kommissars Stavros Dimas, der für die Autowerbung ab 2010 Warnhinweise wie auf Zigarettenpackungen vorsieht. Die EU will die Hersteller bereits ab 2010 zwingen, CO2-Emission und Verbrauch auf einem Fünftel der Werbefläche anzuzeigen. Markus Ferber, CSU-Verkehrsexperte im EU-Parlament: "Dieser absurde Vorschlag kommt einem öffentlichen Pranger gleich." Und Rainer Wend, SPD-Wirtschaftsexperte im Bundestag, ergänzt: "Einige in der EU drehen ein völlig falsches Rad mit grotesken Vorschlägen."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen