Werksgetunter Mercedes SLK 55 AMG

Mercedes Benz SLK 55 AMG Mercedes Benz SLK 55 AMG

Werksgetunter Mercedes SLK 55 AMG

— 14.06.2006

Der wo noch keinen Namen hat

Mercedes startet im Juli 2006 einen um 40 PS aufgepumpten SLK 55 AMG. Die Sonderserie kostet 107.300 Euro, ihr Name steht noch nicht fest.



Mercedes hat eine besonders kraftvolle Sonderserie des SLK 55 AMG in der Pipeline. Der von 360 auf 400 PS und 520 Newtonmeter (statt 510) gesteigerte AMG 5,5-Liter-V8-Motor soll dem ohnehin schon starken SLK 55 AMG ab Juli 2006 Beine machen. Zusätzliche Leichtbau-Komponenten schrauben das Leistungsgewicht weiter nach unten, dazu gehören ein Carbon-Hardtop und 19 Zoll AMG Schmiederäder. Ein Gewinde-Sportfahrwerk und eine Hochleistungs-Verbundbremsanlage runden die Sportliche Paket ab.

Die Frontansicht erhielt eine neugestylte Schürze mit üppigen Öffnungen. Sie versorgen den zusätzlichen Getriebe-Ölkühler und den Hochleistungs-Lenkungsölkühler mit mehr Frischluft. Neue seitliche Luftauslässe aus Carbon kommen dem größer dimensionierten Motorölkühler zugute. Der Verzicht auf das Variodach und die komplette Dachhydraulik senkt nicht nur den Schwerpunkts, sondern auch das Gesamzgewicht: Mit seinem Leergewicht von 1495 Kilogramm nach EG-Norm ist der Sonder-AMG um 45 kg leichter als das Basis-Fahrzeug. Damit sinkt das Leistungsgewicht von 4,3 auf 3,7 kg/PS.

Ergebnis der Kraftkur: Der Achtzylinder katapultiert den rassigen Sportler in 4,5 Sekunden von Null auf 100 km/h (Serie: 4,9 s), nach 15,5 Sekunden ist der SLK 55 AMG bereits 200 km/h schnell (Serie 17,5 s). Die Kraftübertragung übernimmt die AMG Speedshift 7G-TRONIC mit manuellem Fahrprogramm und AMG Aluminium-Schaltpaddles am Lenkrad.

Innen setzt AMG ebenfalls auf Sport: Zwei speziell entwickelte Sportschalensitze ohne Seitenairbags in schwarzem Perlvelours sollen den Seitenhalt verbessern, ein neues Ergonomie-Sportlenkrad in Leder und Alcantara stehen für stabile Fahrzeugkontrolle. Die ersten Exemplare der nicht limitierten AMG Sonderserie werden im Juli 2006 ausgeliefert, der Preis in Deutschland beträgt 107.300 Euro. Einen charakteristischen Namenszusatz (wie zum Beispiel die RS-Version des Porsche 911 GT3) hat der starke SLK noch nicht, doch das soll sich ändern. "Vor Verkaufsstart soll der Name feststehen", sagte Mercedes-Sprecher Pietro Zollino gegenüber autobild.de.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.