Wieder finnischer Abschied aus der Formel 1

Wieder finnischer Abschied aus der Formel 1

— 29.08.2002

Salo macht Schluss

Erst die Ruhestandserklärung von Hakkinen, jetzt macht auch Mika Salo Schluss. Der Finne beendet seine Karriere nach der aktuellen Saison.

Bäumchen-wechsel-dich in der Formel 1. Das Personalkarussell der Königsklasse dreht sich auf vollen Touren. Am Mittwoch (28. August) flog Mika Salo. Nach dem Rausschmiss bei Toyota verkündete der Finne das Ende seiner Karriere. Der 35-jährige erklärte, dass er auch nicht für Testfahrten zur Verfügung steht. Salo räumt sein Cockpit für Ex-BAR-Pilot Olivier Panis.

Mika Salo hatte 1994 sein Debut in der Formel gefeiert. In seiner ersten Saison fuhr der flinke Finne zwei Rennen für Lotus Mugen Honda: in Japan und Australien. Die beste Platzierung seiner Karriere: 1999 als Schumi-Ersatz bei Ferrari (Schumacher pausierte damals wegen eines Beinbruches) wurde er Zweiter beim GP in Hockenheim. Nach sechs Rennen für die Scuderia beendete Salo die Saison als WM-Zehnter. Sein bestes Abschneiden in der Gesamtwertung.

Auch um Salos Toyota-Teamkollegen Allan McNish steht es schlecht. Der Vertrag des Schotten läuft ebenfalls zum Saisonende aus. Keine Verlängerung. Wer den zweiten Platz bei Toyota neben Panis bekommen wird, ist noch ungewiss. Heinz-Harald Frentzen, der lange im Gespräch war, hatte sich am vergangenen Wochenende für seinen früheren Arbeitgeber Sauber entschieden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.