Wiesmann-Logo

Wiesmann Roadster MF5 auf der IAA 2009

— 11.09.2009

Freiheit mit zehn Zylindern

V10, 507 PS, 310 km/h Spitze, 3,9 Sekunden von 0 auf 100: Wiesmann schickt den Roadster MF5 zur IAA 2009 nach Frankfurt. Und jetzt gibt es endlich ein erstes Foto des rasenden Cabrios.

Die Produktionsbnder bei Wiesmann stehen nicht still: Nachdem die Dlmener auf dem Genfer Salon 2009 das Tuch vom Roadster MF4 lpften, prsentiert die edle Sportwagenmanufaktur auf der 63. IAA in Frankfurt das nchste Open-Air-Highlight den Wiesmann Roadster MF5. Die nackten Zahlen sprechen Bnde: Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 310 km/h und einem Spurtvermgen von 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h setzt der Wiesmann Roadster MF5 im Segment der Sonnenanbeter ein deutliches Ausrufezeichen. Verantwortlich fr diese imposanten Leistungsdaten ist ein V10-Triebwerk mit 507 PS, das 520 Newtonmeter Drehmoment bereitstellt. Bekannt aus BMW M5 und M6. Zum Vergleich: Der MF4 Roadster mit dem Hochdrezahl-V8 leistet 420 PS. Leider ist das rasante Open-Air-Erlebnis im Roadster MF5 nur Wenigen vorbehalten: Es sollen nur 55 Fahrzeuge produziert werden.

Hier geht es zur Sonderseite IAA 2009

Eine auch optisch brachiale Sportlichkeit sollen die niedrige Karosserie, ein groer, ausfahrbarer Heckflgel und eine extrem breite Bereifung ausdrcken. Das verwindungssteife Aluminium-Monocoque mit integriertem Seitenaufprallschutz, ein zweistufiger Fahrer- und Beifahrerairbag, ABS und DSC sorgen fr die ntige Sicherheit. Wer anstrebt, einer der 55 glcklichen Roadster-Piloten zu werden, muss 189.500 Euro berappen.

berblick: Alle News und Tests zum Wiesmann Roadster MF5

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung