Die häufigsten Fragen zur Winterreifenpflicht

Winterreifenpflicht: Die wichtigsten Infos

— 04.12.2010

Winterreifenpflicht: Die wichtigsten Fakten

Seit Winter 2010/2011 gilt in Deutschland eine neue Winterreifenverordnung. Danach dürfen Autos bei winterlichen Straßenverhältnissen nur noch mit Winterreifen unterwegs sein.

(dpa) Seit Dezember 2010 gibt es für Autofahrer keine Ausreden mehr: Bei Schnee, Eis und Matsch sind Winterreifen Pflicht. Die Neuregelung gilt für alle Kraftfahrzeuge, also auch für Motorräder. Wer bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen erwischt wird, muss seitdem 40 Euro Bußgeld zahlen – außerdem gibt es einen Punkt in Flensburg. Dabei wird der Fahrer belangt, nicht der Halter. Behinderungen im Winterverkehr durch unpassende Reifen werden mit 80 Euro und einem Punkt in der Verkehrssünderkartei geahndet. In der Bildergalerie gibt es die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Winterreifenpflicht.
Das sagt die StVO (§2 Absatz 3a Satz 1 und 2)
Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte darf ein Kraftfahrzeug nur mit Reifen gefahren werden, welche die in Anhang II Nummer 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG des Rates vom 31. März 1992 über Reifen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern und über ihre Montage (ABl. L 129 vom 14.5.1992, S. 95), die zuletzt durch die Richtlinie 2005/11/EG (ABl. L 46 vom 17.2.2005, S. 42) geändert worden ist, beschriebenen Eigenschaften erfüllen (M+S-Reifen). Kraftfahrzeuge der Klassen M2, M3, N2 und N3 gemäß Anlage XXIX der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. September 1988 (BGBl. I S. 1793), die zuletzt durch Artikel 3 der Verordnung vom 21. April 2009 (BGBl. I S. 872) geändert worden ist, dürfen bei solchen Wetterverhältnissen auch gefahren werden, wenn an den Rädern der Antriebsachsen M+S-Reifen angebracht sind. Satz 1 gilt nicht für Nutzfahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft sowie für Einsatzfahrzeuge der in § 35 Absatz 1 genannten Organisationen, soweit für diese Fahrzeuge bauartbedingt keine M+S-Reifen verfügbar sind.
Quelle: Bundesgesetzblatt online; Stand: 4. Dezember 2010
Änderung der Bußgeldkatalog-Verordnung (Auszug; Stand: 4. Dezember 2010)
Tatbestand Regelsatz Punkte
Fahren bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte ohne Reifen, welche die in Anhang II Nr. 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG des Rates vom 31. März 1992 über Reifen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern und über ihre Montage (ABl. L 129 vom 14.5.1992, S. 95), die zuletzt durch die Richtlinie 2005/11/EG (ABl. L 46 vom 17.2.2005, S. 42) geändert worden ist, beschriebenen Eigenschaften erfüllen (M+S-Reifen) 40 Euro 1
– mit Behinderung 80 Euro 1
Quelle: Bundesgesetzblatt online

Im Überblick: Alle Winterreifen-Tests 2012

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Umfrage

'Wann ziehen Sie Winterreifen auf?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung