Fußball-WM 2014: Deutsche feiern Sieg gegen Portugal

WM-Truck: Kennzeichen geklaut

— 04.08.2014

Keine tolle Nummer

Die deutsche Nationalmannschaft ließ sich in Berlin auf einem Mercedes Actros feiern. Zurzeit befindet sich der WM-Liner auf Tour. Jetzt wurde das Kennzeichen geklaut.

Nach dem Diebstahl des ersten Kennzeichens kommt der WM-Liner mit der Kombi GER-WM 43.

(dpa/mv) Die neuen Fußball-Weltmeister 2014 kehrten mit einem Triumphzug nach Deutschland zurück: Per Lkw-Korso schoben sich Bundestrainer Jogi Löw und seine Jungs in Berlin durch ein Meer feiernder und fahnenschwenkender Fans. Der "WM-Liner", ein schwarzer, 625 PS starker Mercedes Actros 1863 LS mit dem Kennzeichen GER-WM 4 und einem Krone Cool Liner als Auflieger (eigentlich gedacht für "Kühl-, Frische- oder Trockentransporte") kam auf dem Weg vom Berliner Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor nur im Schneckentempo voran. Auf dem Gespann klebt neben den DFB- und Sponsorenlogos der Slogan "Ganz Deutschland gratuliert der Nationalmannschaft zum vierten Stern". Genau dieses Symbol wurde von Generalsponsor Daimler übrigens durch einen Mercedes-Stern ersetzt. Doch danach fand die prominente Kombination aus Buchstaben und Zahlen einen Langfinger als Fan: Das hintere Kennzeichen wurde in der Nacht vom 28. auf 29. Juli in Rülzheim gestohlen, als der Fahrer in einem dortigen Hotel nächtigte.

Schwerlast-Zugmaschine Mercedes Actros/Arocs SLT

Mercedes SLT Mercedes SLT Mercedes SLT
Die Kreisverwaltung Germersheim (daher das GER im Kennzeichen) sorgte glücklicherweise schnell für Abhilfe und organisierte neue Kennzeichen. Der Truck ist jetzt mit dem Kennzeichen GER-WM 43 unterwegs (Bedeutung: von drei auf vier Sterne aufgestiegen), das gestohlene Kennzeichen ist gesperrt, meldete die Zeitung "Pfalz Express" am 30. Juli 2014. Und weil Mercedes das spezielle Kennzeichen gern behalten wollte, starteten die Stuttgarter sogar einen Aufruf in der BILD. "Wir wollen unser Schild zurück! Wir hoffen, dass es der Dieb zurückbringt. BILD, bitte hilf!" Und: "Lieber Langfinger. Sei keine Spaßbremse! Bitte schicke es an "BILD, Ressort Auto, Axel-Springer-Str. 65, 10888 Berlin" – wir geben es an Mercedes zurück.

Beim Korso durch Berlin trug der Actros noch das alte Kennzeichen.

Derzeit befindet sich der WM-Liner auf einer Promo-Tour quer durch die Republik. Bisher brachte der Aufruf allerdings nicht den gewünschten Erfolg, das Kennzeichen blieb bisher (Stand 4. August 2014) laut einer Daimler-Sprecherin verschwunden. Die Idee für den "WM-Liner" entstand erst nach dem 7:1-Triumph der deutschen Mannschaft gegen Brasilien. Dann musste es schnell gehen: Der Actros musste so umgebaut werden, der er die komplette DFB-Mannschaft nebst Stab und Betreuern aufnehmen konnte. In der Rekordzeit von nur vier Tagen gelang es dem Krone-Team am Standort Werlte, das Korsofahrzeug für die Weltmeisterschaftsfeier des DFB in Berlin auf den Weg zu bringen. Mit den Spezialisten aus Konstruktion, Prototypenfertigung und der Montage entstand auf Basis eines Krone Kühlsattelaufliegers diese Spezialanfertigung. Die Mitarbeiter mussten eine stabilisierende Konstruktion unter einen neu eingesetzten Zwischenboden schweißen, adäquate Geländer produzieren und Verkleidungen anfertigen. Danach wurde der WM-Liner noch mit den Logos der Sponsoren beklebt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.