Dethleffs-Wohnmobile: Übersicht

Dethleffs Globetrotter XXL Alkoven Innenraum Dethleffs Advantage ALL-IN integriert Dethleffs Premium Liner Außenansicht

Wohnmobile von Dethleffs

— 05.12.2013

Ein Wohnauto für die Familie

1931 konstruierte Arist Dethleffs ein Gefährt, um seine Familie auf Geschäftsreisen mitzunehmen und taufte es "Wohnauto". Heute zählt Dethleffs zu den größten Wohnmobil-Herstellern.

1932 rollte der erste Wohnwagen vom Band des Herstellers Dethleffs in Isny im Allgäu. In der bis dato 100 jährigen Firmengeschichte fertigte der Betrieb Peitschen und Skistöcke. Die Idee zur Umorientierung kam durch ein Privatanliegen zustande: Inhaber Arist Dethleffs wollte auf Geschäftsreisen nicht auf die Begleitung von Frau und Tochter verzichten. Das "Wohnauto" war geboren. 1934 folgen die ersten Serienmodelle, ab Mitte der Achtziger macht Dethleffs mit den preisgünstigen Wohnmobilen "Pirat" und "Globetrotter" Wohnmobile für einen breiten Markt erschwinglich.

Elf Baureihen, knapp über 40.000 Euro geht's los

Ungewöhlich: Dethleffs Evan mit Aufstelldach.

Die aktuelle Produktpalette umfasst elf Baureihen, Teil- und Vollintegrierte halten sich etwa die Waage. Einige Modelle gibt es in beiden Versionen, wie zum Beispiel das Einsteigermodell Globebus. Jeweils sechs Grundrisse stehen hier zur Wahl. Günstigster Teilintegrierter ist der Trend ab 41.999 Euro. Als Basis dient für die meisten Dethleffs-Modelle der Fiat Ducato mit Dieselmotor zwischen 115 und 130 PS. Für die schwereren Luxus-Modelle Globetrotter XXL und Premium-Liner ist die Plattform des Iveco Daily mit Drei-Liter-Motor und 170 PS zuständig. Die Baureihe Globetrotter XXL kostet in der Basisversion ab 119.990, der Premium-Liner startet bei 177.990 Euro.

VW T5 California Generation

VW T5 California "Generation" VW T5 California "Generation" VW T5 California "Generation"

Der Advantage ALL-IN: Das Sondermodell kombiniert eine Multimedia-Anlage, Fahrerhaus-Klimaautomatik und einen agilen 130 PS Motor mit schicken Alufelgen.

Zur Saison 2014 erhalten alle Modelle ein glasfaserverstärktes Kunststoffdach und zusätzliche 230-Volt-Steckdosen in der Heckgarage und an der Sitzgruppe. Außerdem ist ab sofort ESP serienmäßig an Bord. Interessante Neuheit ist der Evan, ein kompakter Integrierter mit Aufstelldach. Das Klappdach kennen Camper bislang vor allem von VW Bus California oder Ford Transit Nugget. Der 5,65 Meter lange und 2,15 Meter breite Evan kommt vorerst in zwei Grundrissvarianten. In der Bildergalerie zeigen wir alle aktuellen Wohnmobile von Dethleffs.

Dethleffs-Wohnmobile: Übersicht

Dethleffs Trend Außenansicht Dethleffs Globetrotter XXL Alkoven Innenraum Dethleffs Advantage ALL-IN integriert

Autor: Thomas Merten

Stichworte:

Wohnwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.