Knaus-Wohnmobile: Überblick

Knaus Wohnmobile Knaus Wohnmobil Sky Traveller

Wohnmobile von Knaus

— 05.12.2013

Das mobile Schwalbennest

Wohnmobil-Hersteller Knaus bietet eine umfangreiche Produktpalette im mittleren Preissegment an. Bei den Modellen sind alle gängigen Bauarten vertreten. Wir stellen sie vor.

Mit einem Wohnwagen namens Schwalbennest fing alles an: Pünktlich zum ersten Caravan Salon 1962 in Essen stellte der Architekt und Firmengründer Helmut Knaus sein erstes Modell fertig. Es folgten weitere Baureihen, seit inzwischen 25 Jahren stellt Knaus auch Wohnmobile her. 1996 schlossen sich die Marken Knaus und Tabbert zusammen. Seit 2002 bilden die Firmen unter dem Namen "Knaus Tabbert" ein einheitliches Unternehmen. An vier Standorten sind insgesamt 1200 Mitarbeiter beschäftigt, der Hauptsitz liegt im niederbayrischen Jandelsbrunn. Die Wohnwagen und Reisemobile werden neben Deutschland in 20 europäischen Ländern verkauft. Zur Firmengruppe gehören die kleineren Marken Wilk, T@B, Weinsberg und Bavaria Camp.

Viele Varianten im Portfolio von Knaus

Zu den größten Modellen von Knaus zählt das Alkoven-Modell Sky Traveller.

Knaus bietet alle gängigen Baureihen an: drei Integrierte, vier Teilintegrierte, ein Alkoven-Modell und einen Kastenwagen. Die Produktpalette bewegt sich nahezu komplett im mittleren Preissegment, große Luxusmodelle führt Knaus nicht im Sortiment. Günstigstes Einsteigermodell ist der Van TI, dessen kleinster Grundriss (550 MD) 48.390 Euro kostet. Sein vollintegriertes Pendant ist der Van i, der die gleichen Innenlayouts bietet. Auch der Klassiker, ein Teilintegrierter mit Hubbett, ist mit dem Sky Wave dabei. Die vier Grundrisse kommen serienmäßig mit einer absenkbaren Schlafgelegenheit über der Sitzgruppe. Am meisten Platz bieten das Alkoven-Modell Sky Traveller (650 DG mit sechs Schlafplätzen) und der vollintegrierte Sky i (größter Grundriss: 700 LX).

Niesmann Concorde Centurion Liner 1020 G

Niesmann Concorde Centurion Liner 1020 G Niesmann Concorde Centurion Liner 1020 G Niesmann Concorde Centurion Liner 1020 G

Die Schlafsituation des Knaus Sky i Plus 700 LEG bietet zwei luxuriöse Einzelbetten im Heck. Darunter findet sich viel Stauraum.

Der Hersteller erweitert zur Saison 2014 sein Segment günstiger teilintegrierter Reisemobile. So erhält die Baureihe Van TI eine neue Version mit Einzelbetten (600 MEG), die ab 50.690 Euro erhältlich ist. Gleichzeitig bekommt der Sky TI zwei neue Grundrisse: einen kompakten und einen langen mit großem Heckbad. Auch am oberen Ende der Produktpalette gibt es Zuwachs. Der Sky i Plus ist eine aufgewertete Version des Sky i. Das neue Aushängeschild von Knaus in silberner Optik mit Chromapplikationen bekommt einen holzfreien Seitenwand- und Dachaufbau. Innen ist das Dach mit Textil verkleidet, die Küche ist in Marmoroptik gehalten. Preislich bewegt sich der Sky i Plus zwischen 65.590 (650 LEG) und 68.590 Euro (700 LX). Alle aktuellen Wohnmobile von Knaus finden Sie in der Bildergalerie.

Knaus-Wohnmobile im Überblick

Knaus Wohnmobil Sky Traveller Knaus Wohnmobile

Autor: Thomas Merten

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.