World of Speed: Angetestet

World of Speed World of Speed World of Speed

World of Speed: Angespielt

— 24.02.2014

So spielt sich World of Speed

Mit World of Speed beweisen die Slightly Mad Studios, dass kostenlose Online-Rennspiele Spaß machen können. Wir haben die ersten Runden gedreht.

Das kostenlose Rennspiel "World of Speed" hat das Zeug, ein Glanzlicht in seinem Marktsegment zu werden. Wir haben uns die Qualitäten des Free-to-Play-Games noch vor dem offiziellen Start, der im Laufe des Jahres erfolgen soll, angesehen.

Die Autos in World of Speed

Ein Chevrolet Camaro auf dem Rotem Platz. Die Entwickler haben grafisch gute Arbeit geleistet.

In World of Speed kann der Spieler auf eine große Bandbreite an Fahrzeugen der verschiedensten Klassen zurückgreifen, selbstverständlich offiziell lizensiert. Mit dabei sind gängige Kleinwagen und Sportler wie McLaren MP4, Mercedes SLS AMG und zahlreiche Porsche oder US-Cars, aber auch Preziosen wie ein Pagani Huayra. In Sachen Fahrumgebung ergänzten die Entwickler die Auswahl der bekanntesten Rennstrecken dieser Welt, etwa Laguna Seca oder Brands Hatch, durch selbst kreierte Stadtstrecken. Eine Schnellfahrt durch London, Prag oder San Francisco gefällig, ohne dabei den heißgeliebten Führerschein zu verlieren? Kein Problem! Grafisch ist World of Speed überzeugend gelungen. Fahrzeuge, Strecken, Begrenzungen und die Umgebung sind in HD mit ausreichend Liebe zum Detail ausgearbeitet.

So spielt sich World of Speed

Auch Exoten wie der Pagani Huayra werden im Fuhrpark von World of Speed angeboten.

Fahrerisch ist das vorerst für PC erhältliche Game sowohl mit Tastatur, aber auch mit Lenkrad und Pedalerie oder Gamepad zu bewältigen. Einlenkverhalten, Bremsgefühl und ähnliche Physiken passen für ein Arcade-Rennspiel, reichen aber nicht ganz an die Aushängeschilder des Marktes wie Forza 5 oder GT6 heran. Doch die sind auch nicht kostenlos. World of Speed bietet eine Vielzahl sozialer Komponenten, weltweite Duelle mit Freunden oder Unbekannten. Im "Airfield" trifft man sich zu Missionen und neuen Wettkampfzielen oder kämpft um die Vergrößerung des eigenen Club-Territoriums. Da das Rennspiel als Online-Version ausgelegt ist, können die Entwickler in regelmäßigen Abständen nicht nur Echtzeit-Events bieten, sondern auch neue Strecken und Fahrzeuge nachschieben. World of Speed geht in den kommenden Wochen in die Closed-Beta, interessierte Gamer sollten bereits jetzt auf www.worldofspeed.com vorbeischauen.

Autor: Björn Marek

Stichworte:

Rennspiel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.